Würenlingen

Kantonalschwingfest: Veranstalter ziehen positives Fazit

Bei Sonnenschein kämpften die Schwinger in Würenlingen um den Sieg.

Bei Sonnenschein kämpften die Schwinger in Würenlingen um den Sieg.

Einige Tage nach dem Aargauer Kantonalschwingfest in Würenlingen spricht der Schwingklub Zurzach als Organisator von einem «Fest der Superlative».

Der Schwingklub Zurzach ist zufrieden mit dem ersten Schwingfest der Geschichte von Würenlingen. Das Aargauer Kantonalschwingfest habe die Erwartungen der festgeübten und festfreudigen Würenlinger Bevölkerung in jeder Hinsicht erfüllt, schreibt der Schwingverein. «Ein Fest der Superlative, nicht nur für die Würenlinger, sondern für alle Festbesucher aus nah und fern.»

Am Samstag besuchten 700 Zuschauer die Sportanlage Weissenstein, am Sonntag waren es rund 3500. «Die Vorbereitungsarbeiten des Teams unter der Leitung von OK-Präsident François Stocker haben sich mehr als gelohnt», sagt Otto Merki, Kommunikationsverantwortlicher des Organisationskomitees.

Eine Standing Ovation beim Festakt in der Arena und nicht enden wollender Applaus waren denn auch der Dank der weit über dreitausend Festbesucher an das Organisationskomitee.

Auch sportlich überzeugt

Im sportlichen Bereich trug der 16-jährige Einheimische Michael Bächli nicht nur am Samstag beim Kantonalen Jungschwingertag den Sieg davon, sondern sicherte sich auch noch am Sonntag am Kantonalen Schwingfest den zweiten Rang. «Das kommt einer kleinen Sensation gleich», freut sich Otto Merki.

Neben Bächli erzielten auch Franz Kramer (5. Rang) und Reto Furter (3. Rang Senioren) gute Ergebnisse. «Und der Schwingfestsieger selbst, der als Favorit gehandelte Christoph Bieri, gehört als Steinenbühler auch irgendwie zu Würenlingen.» Deshalb dürfe man mit Stolz sagen, dass der Schwingfestsieger Würenlingen heisse. Auch die Sportanlage Weissenstein habe sich perfekt für ein Fest dieser Grösse geeignet, so Merki.

Christoph Bieri ist Aargauer Schwingerkönig

Christoph Bieri ist Aargauer Schwingerkönig

Das Hauptziel des Schwingklubs Zurzach sei die Förderung des Nachwuchses, damit auch in Zukunft eine starke Truppe bestehe. Der nächste grössere Anlass für den Schwingklub Zurzach folgt, bereits zum zehnten Mal, mit dem bekannten Winzerfest in Döttingen, wo die traditionelle Schwingerchilbi auf die Gäste wartet.

Einziger Wermutstropfen aus Merkis Sicht: OK-Präsident François Stocker beklagte in seiner Festansprache – in Anspielung auf seinen Vorgänger Markus Birchmeier –, dass er leider hier und heute keinen Hochzeitsantrag stellen könne.

Der Kantonalpräsident parierte schlagfertig mit seinem Aufruf: «Alle heiratsfähigen und
-willigen Damen finden die Kontaktmöglichkeiten zum jungen dynamischen François auf der Birchmeier-Homepage.»

Meistgesehen

Artboard 1