Anwohner bemerkten am Samstag um 7.15 Uhr, dass das Gartenhäuschen, das sich auf einem Privatgrundstück im Wohnquartier Oberfeld befindet, teilweise in Flammen stand.

Die Feuerwehr konnte den Brand in der Folge rasch löschen. Doch das Feuer richtete am Holzhaus beträchtlichen Schaden an. Dieser beläuft sich nach ersten Schätzungen auf rund 10'000 Franken.

Die Kantonspolizei hat ihre Ermittlungen nach der Brandursache aufgenommen. Nach ersten Erkenntnissen geht sie nicht von Brandstiftung aus.