Würenlingen

Immer mehr Kindergärtler – jetzt soll erst mal ein Provisorium her

Der Ersatz des Kindergartens Dorf ist bis zum Entscheid des Verwaltungsgerichts auf Eis gelegt.

Der Ersatz des Kindergartens Dorf ist bis zum Entscheid des Verwaltungsgerichts auf Eis gelegt.

Die Einwohnergemeindeversammlung wird über einen Kredit von 240 000 Franken für ein Kindergarten-Provisoriums an der Gartenstrasse befinden. Mit dem neuen Pavillon soll die Planung des neuen Dreifach-Kindergartens beginnen.

An der Sommer-Gemeindeversammlung 2011 stimmte der Souverän einem Kredit von 420 000 Franken für die Projektierung eines Dreifach-Kindergartens zu. Der neue Kindergarten sollte das 45 Jahre alte, den heutigen Anforderungen nicht mehr genügende Kindergarten-Provisorium auf dem Gemeindehausareal ersetzen. Der Plan war, den neuen Dreifach-Kindergarten auf Beginn des Schuljahres 2013/2014 in Betrieb zu nehmen.

Daraus wurde nichts: Eine von Primo Miotti bei der Gemeindeabteilung des Departements Volkswirtschaft und Inneres eingereichte und danach ans Verwaltungsgericht weitergezogene Gemeindebeschwerde blockierte die Projektierung des neuen Kindergartens für längere Zeit. Kernpunkte der Beschwerde waren der fehlende Bedarfsnachweis, die nach Ansicht des Beschwerdeführers falsche Platzierung der Parkplätze sowie die unzureichende Information der Stimmberechtigten zum Thema «Kindergarten-Neubau».

Das Verwaltungsgericht wies Miottis Beschwerde in vollem Umfang ab.

Auch die Ortsbürger sind involviert

Nun unternimmt der Gemeinderat einen erneuten Anlauf, die Kindergarten-Problematik zu lösen. Da aufgrund der steigenden Zahl von Kindergärtlern bereits auf das Schuljahr 2014/15 zwei zusätzliche Abteilungen geführt werden müssen, schlägt der Gemeinderat die Erstellung eines Kindergarten-Provisoriums auf der Wiese hinter der Dorfschüür vor.

Gleichzeitig mit der Beschaffung des Kindergarten-Pavillons soll mit der Planung des neuen Dreifach-Kindergartens auf der gemeindeeigenen Parzelle an der Gartenstrasse begonnen werden. Der Gemeinderat sieht vor, dass das Provisorium nach der Fertigstellung des neuen Kindergartens entfernt wird, sofern es nicht für andere Schulzwecke benötigt wird.

Neben den Einwohnern müssen sich auch die Ortsbürger mit dem Thema «Kindergarten-Pavillon» beschäftigen. Die Parzelle hinter der Dorfschüür befindet sich im Besitz der Ortsbürger. Das Aufstellen des Kindergarten-Pavillons soll mit einem Baurechtsvertrag geregelt werde. Dieser muss vor der Einwohnergemeindeversammlung von den Ortsbürgern abgesegnet werden.

Gemeindeversammlung Würenlingen, Donnerstag, 21. November, Weissenstein. 19.30 Uhr: Ortsbürgergemeinde; 20.00 Uhr: Einwohnergemeinde.

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1