Leuggern

Im Zurzibiet brennt eine Scheune komplett nieder – Anwohnerin mit Schock

Beim Brand bei einer Liegenschaft ist am Samstagnachmittag im Weiler Schlatt in Leuggern AG grosser Sachschaden entstanden. Eine Scheune und eine Werkstatt wurden komplett zerstört. Gefordert war die Feuerwehr wegen eines nahen Diesel-Lagers.

Kurz nach 14 Uhr war bei der Feuerwehr ein Notruf eingegangen, wonach bei einer Liegenschaft an der Dorfstrasse im Ortsteil und 60-Seelen-Weiler Schlatt ein Brand ausgebrochen sei. Beim Eintreffen der ersten Rettungskräfte standen eine an ein Wohnhaus angebaute Scheune mit einer Werkstatt bereits in Vollbrand, wie die Kantonspolizei Aargau mitteilte.

Der Feuerwehr gelang es zu verhindern, dass der Brand auf den Dachstuhl des Wohnhauses übergriff. 

Eine Anwohnerin, die offenbar einen Schock erlitten hatte, musste zur Kontrolle ins Spital gebracht werden. 

Schwerer Brand bei Bauernhof in Leuggern

Schwerer Brand bei Bauernhof in Leuggern

Besonders gefordert waren die Feuerwehrleute wegen eines angrenzenden Diesel-Lagers mit 3000 Liter Fassungsvermögens. 

Die Polizei hat Ermittlungen zur Klärung der Brandursache aufgenommen. Der Sachschaden kann noch nicht beziffert werden.

Neben der Feuerwehr Böttstein-Leuggern standen Angehörige der Feuerwehren Döttingen-Klingnau-Koblenz sowie der Stützpunktfeuerwehr Bad Zurzach im Einsatz. (sda/az)

Meistgesehen

Artboard 1