Bad Zurzach

Hotel Zurzacherhof: Konkurs ist angemeldet

Seit Montag geschlossen: Das Hotel Zurzacherhof in Bad Zurzach.ZA

Seit Montag geschlossen: Das Hotel Zurzacherhof in Bad Zurzach.ZA

Peter Gähler, Inhaber und Betreiber des Hotels Zurzacherhof, hat am Mittwochnachmittag beim Bezirksgericht Zurzach die Bilanz deponiert. Nun muss das Konkursamt für die Bezirke Rheinfelden, Laufenburg und Zurzach in Brugg das Verfahren eröffnen.

Am Montagvormittag hatte er zusammen mit seiner Frau Ursula der Belegschaft mitgeteilt, dass kein Geld mehr da sei, um den Betrieb weiterzuführen. Das Hotel müsse per sofort geschlossen werden (wir berichteten).

Nun ist das Konkursamt für die Bezirke Rheinfelden, Laufenburg und Zurzach mit Sitz in Brugg am Zug. Das Konkursamt muss das Verfahren eröffnen und die amtliche Liquidation durchführen.

Dazu gehören die Sicherstellung und Inventarisierung der vorhandenen Aktiven, die amtliche Publikation der Konkurseröffnung, die Benachrichtigung der bekannten Gläubiger sowie die Einladung zu einer ersten Gläubigerversammlung.

Ausbleibende Kundschaft

Als Gründe für das Aus nannte Ursula Gähler gegenüber der Regionalzeitung «Die Botschaft» den starken Franken und die dadurch ausbleibende Kundschaft sowohl aus Deutschland wie auch aus der Schweiz, die ältere, wegsterbende Stammkundschaft sowie die Konkurrenz innerhalb des Kurortes.

Sie hätten drei Jahre lang gekämpft und ergebnislos versucht, das Hotel zu verkaufen. Finanziell, so Ursula Gähler, sei es immer schlechter gelaufen. Bis zum Schluss hätten sie auf den Sommer gehofft, da es in dieser Jahreszeit tendenziell besser laufe.

Aufgrund der Reservationen für das Sommerhalbjahr und der schlechten Zahlen im ersten Halbjahr sei nichts mehr zu retten gewesen. Der Entscheid, etwas aufzugeben, das man selbst aufgebaut habe, sei ihnen alles andere als leicht gefallen. (ZA)

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1