Diese Woche fand in Döttingen ein sportlich denkwürdiges Ereignis statt. Die Zeiten, als auf im Zurzibiet Eishockeyspiele ausgetragen wurde, liegen Jahre zurück. Auf dem Bogen-Areal trafen sich auf Einladung der beiden Fussball-Präsidenten Rolf Knecht (FC Döttingen) und Roger Meier (FC Klingnau) zum Kräftemessen auf Kufen. 

Denkwürdiges Sportereignis am Dienstagabend auf dem Eisfeld auf dem Döttinger Schulareal Bogen: Zwei Teams aus Klingnau und Döttingen traten zum ersten Eishockey-Derby der beiden Nachbargemeinden an. Initiiert hatten es die FC-Präsidenten Rolf Knecht (Döttingen) und Roger Meier (Klingnau). In den Teams standen Fussballer, Turner und weitere Akteure, die keine Probleme mit der Standfestigkeit auf der glatten Oberfläche haben. 

Der Spass stand beim (verregneten) Kräftemessen auf Kufen im Vordergrund. «Das Eishockey-Spiel war eine tolle Sache und hat allen Spass gemacht», freut sich Roger Meier. Das bessere Ende hatten übrigens die Klingnauer: Sie bezwangen den Nachbarn 15:10 – gefolgt von einem abschliessenden Handshake – versteht sich.

Shakehands nach dem Match.

Shakehands nach dem Match.