Zurzibiet

Heute fliegt ein Super-Puma-Helikopter über der Region – um die Radioaktivität zu messen

Ein Super Puma der Schweizer Armee. (Archivbild)

Ein Super Puma der Schweizer Armee. (Archivbild)

Im Rahmen der alljährlich stattfindenden Radioaktivitäts-Messflüge der Nationalen Alarmzentrale fliegt ab heute ein Super-Puma-Helikopter über der Region mit den Atomkraftwerken Beznau und Leibstadt.

Der Helikopter fliegt in rund 90 Metern Höhe in "parallelen Bahnen", wie die Nationale Alarmzentrale (NAZ) schreibt. Auf diese Weise könne die Radioaktivität am Boden schnell und grossräumig gemessen werden. 

Die Lärmbelastung für die Bevölkerung soll möglichst gering bleiben. Es bestehe kein Grund zur Besorgnis, schreibt NAZ. Sie ist die Fachstelle des Bundes für ausserordentliche Ereignisse und ein Geschäftsbereich des Bundesamts für Bevölkerungsschutz. 

Bei einer AKW-Katastrophe wäre die NAZ erste Anlaufstelle für die Kantone in allen Fragen des Bevölkerungsschutzes. Bei einem Grossereignis orientiert die NAZ den Bundesstab Bevölkerungsschutz und unterstützt ihn in seiner Arbeit. 

Die alljährlichen Radioaktivitäts-Messflüge finden vom 15. bis 19. Juni 2020 statt. 

Meistgesehen

Artboard 1