Die Aargauer Kantonspolizei hat am Samstagnachmittag fünf mutmassliche Kriminaltouristen festgenommen. Die Grenzwache hatte zuvor das Auto der vier Georgier und einer Georgierin an einer Tankstelle in Bad Zurzach durchsucht. Die Patrouille fand in dem Renault mit französischen Kontrollschildern diverses Diebesgut. Die mutmassliche Beute hat einen Wert von mehreren tausend Franken. Ausserdem fanden die Grenzwächter präparierte Kleidungsstücke, die der Begehung von Ladendiebstählen dienen. Sie übergaben die fünf Personen der Kantonspolizei Aargau.

Der Fahrer des Autos besitzt keinen gültigen Führerausweis. Die fünf Festgenommenen sind zwischen 21 und 34 Jahre alt, wie die Kapo mitteilt. Sie hat Ermittlungen aufgenommen. Die Staatsanwaltschaft Brugg-Zurzach eröffnete eine Untersuchung und wird beim Zwangsmassnahmengericht Untersuchungshaft beantragen.

Aktuelle Polizeibilder:

(mwa)