Endingen

Gewerbeschau Surbtal: Viel Lob trotz Parkplatzproblemen

An der Gewerbeschau in Endingen haben viele Handwerker aus der Region ihr Können live demonstriert. Angelo Zambelli

An der Gewerbeschau in Endingen haben viele Handwerker aus der Region ihr Können live demonstriert. Angelo Zambelli

Die regionale Gewerbeschau war aus Sicht der Organisatoren ein voller Erfolg. OK-Präsident Franz Bertschi meint gar, noch nie so viele Komplimente erhalten zu haben.

«Es war grossartig, überwältigend», sagt Franz Bertschi, OK-Präsident der Gewerbeschau Surbtal, über das vergangene Wochenende. Keine grösseren Zwischenfälle, viele lobende Worte und ein Besucherrekord lassen ihn eine fast ausschliesslich positive Bilanz ziehen.

Musikparade als Besuchermagnet

Wie viele Besucher die Gewerbeschau in Endingen während der drei Ausstellungstage genau verzeichnen konnte, weiss Bertschi nicht, jedoch: «In den letzten Jahren waren es rund 20 000 Personen; dieses Mal sicher deutlich mehr.» Er habe noch nie so viele Leute an einem Strassenrand stehen sehen wie anlässlich der grossen Musikparade am Sonntag, sagt Bertschi. «Das hatte sicher auch damit zu tun, dass wir nicht nur eine Gewerbeschau, sondern auch ein umfassendes Unterhaltungsangebot zu bieten hatten», so Bertschi.

Der Besucheransturm hatte kurzzeitig zu Parkplatzproblemen geführt. Bertschi: «Einige etwas ungeduldige Besucher haben mitten im Dorf parkiert – dort, wo es eigentlich nicht erlaubt gewesen wäre.» Die «herausfordernde Parksituation» ist denn auch der grösste Problemposten, den sich Bertschi während der drei Tage in sein Notizbuch geschrieben hat – für das nächste Mal.

Davon abgesehen gab es für den OK-Präsidenten und sein Team Lob von allen Seiten: «Ob von Ausstellern oder von Besuchern – so viele Komplimente habe ich wohl noch nie zu hören bekommen», sagt Bertschi. Das Erfolgsrezept der Gewerbeschau Surbtal sei eine schöne Optik und ein gewisser Stil: «Wir haben sehr auf einen einladenden, einheitlichen Auftritt geachtet. Es war uns auch wichtig, dass sich die Besucher frei bewegen können und nicht kanalisiert an den Ständen vorbeigeschleust werden – das ist sehr gut angekommen.»

Zufriedene Nationalrätin

Die Zufriedenheit der Besucher habe ihm persönlich an der Gewerbeschau am besten gefallen. Das, und der Eröffnungsakt, bei dem die Ehrengäste mit einer fünfspännigen Original-Postkutsche einfahren durften. «Nationalrätin Silvia Flückiger hat gesagt, so feudal sei sie noch nie empfangen worden», erzählt Bertschi lachend.

Meistgesehen

Artboard 1