Bad Zurzach

«Es kribbelt schon»: 100 Aussteller stehen ihre Leistungsfähigkeit unter Beweis

Das OK um Präsident Bruno Perlini (r.) wirkt hinter den Kulissen der «Gewerbeschau20».

Das OK um Präsident Bruno Perlini (r.) wirkt hinter den Kulissen der «Gewerbeschau20».

Knapp 100 Aussteller präsentieren im April, wie leistungsfähig das Gewerbe von Bad Zurzach und der Region ist.

«Es kribbelt schon», meinte Bruno Perlini, der Präsident des Organisationskomitees der «Gewerbeschau20» des Gewerbevereins Rheintal-Studenland, kürzlich an einem Anlass für die Aussteller. Noch dauert es zwar ein Weilchen bis sich vom 17. bis 19. April das Gewerbe im Kur­flecken von seiner besten Seite präsentieren kann. Hinter den Kulissen sind aber die umfangreichen Vorarbeiten weit gediehen. «Die Anmeldungen sind abgeschlossen», so Bruno Perlini. «Wir haben knapp 100 Aussteller – wir sind ausverkauft.»

Sonderschau «Gesundheit und Schönheit»

Eine spezielle Herausforderung an die Organisatoren, so Chris Schweizer vom OK, stellt – wegen der Bauarbeiten für die Ostumfahrung – die Verkehrsführung dar, muss doch die Zu- und Wegfahrt ins Breitequartier jederzeit sichergestellt werden. Davon werden aber die Besucherinnen und Besucher der «Gewerbeschau20» kaum viel mitbekommen. In der Turnhalle, im Tiergartenschulhaus und im Freigelände werden sie einen repräsentativen Querschnitt durch das gewerbliche Schaffen erleben können. Erstmals wird im Gemeindesaal eine Sonderschau unter dem Motto «Gesundheit und Schönheit fangen in Bad Zurzach an» zu sehen sein. Dazu gibt es Vorträge zu Gesundheitsthemen.

Selbstverständlich werde es an einem Rahmenprogramm nicht fehlen, versicherte Josef Haus, rechte Hand des OK-Präsidenten und Vizepräsident des Gewerbevereins Rheintal-Studenland. Angesagt sind die Tambourenvereinigung Wettingen, die Ü 50 Örgeler sowie die Blaskapelle Heitersberg. Zudem wird im Gemeindesaal eine Triumph-Modenschau stattfinden. Natürlich ist für ein kulinarisches Angebot gesorgt. Auch Durst brauchen die Besucherinnen und Besucher nicht zu fürchten. Dafür sorgen allein schon die 10000 Fläschchen «Zurziwasser», die von der Mineralquelle Zurzach AG gesponsert werden.

«Wir erhoffen uns, mit der ‹Gewerbeschau20› zeigen zu können, dass das Gewerbe, das oft totgesagt wird, lebt», sagt Bruno Perlini. «Vielfach geht vergessen, dass wir ein leistungsfähiges Gewerbe haben. In Bad Zurzach ist – auch in Bezug auf Infrastruktur, Schulen oder Freizeit – alles vorhanden. Das wird oft übersehen. Da wollen wir mit der ‹Gewerbeschau20› entgegenwirken», ergänzt er. Die Ausstellung findet alle vier Jahre statt und wird vom Gewerbeverein Rheintal-Studenland durchgeführt.

«Gewerbeschau20»: Freitag, 17. April, von 17 bis 2 Uhr; Samstag, 18. April, von 10 bis 2 Uhr; Sonntag, 19. April, von 10 bis 20 Uhr, Bad Zurzach.

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1