Endingen

Endingen lässt das Gemeindehaus erneuern

Das Gebäude wurde im Jahre 1851 gebaut. Einst diente es als Schulhaus für die Juden, heute ist darin die Gemeindeverwaltung untergebracht.

Das Gemeindehaus in Endingen

Das Gebäude wurde im Jahre 1851 gebaut. Einst diente es als Schulhaus für die Juden, heute ist darin die Gemeindeverwaltung untergebracht.

1,8 Millionen Franken kostet die Renovation des historischen Gebäudes. Diskussionen gab es an der Gemeindeversammlung zum Parkierungsreglement.

99 Stimmbürger haben an der Gemeindeversammlung in der Turnhalle Würenlingerstrasse teilgenommen – sie genehmigten alle Anträge des Gemeinderates. Einstimmig sprachen sie sich für die Sanierung und den Umbau des Gemeindehauses aus, das 1851 erbaut wurde. 1,8 Millionen Franken kann die Gemeinde nun in die Erneuerung investieren. Beim Parkierungsreglement wurde von einzelnen Votanten die Notwendigkeit wie auch der Umfang des Reglements infrage gestellt – es wurde mit 65 Ja zu 15 Nein-Stimmen dennoch deutlich angenommen. Ja sagten die Endingerinnen und Endinger zum Voranschlag 2013 – trotz eines budgetierten Aufwandüberschusses von 290 200 Franken. Der Steuerfuss bleibt kommendes Jahr unverändert bei 114 Prozent.

Meistgesehen

Artboard 1