Sebastiano Bucca ist im Flecken Bad Zurzach aufgewachsen, lebt und arbeitet aber seit Jahren in Baden, wo er auch sein Atelier für Kunst, Fotografie und Fine Art Printing betreibt. Immer wieder kreuzten sich die Wege des ehemaligen Bad Zurzachers mit der Stiftung Gesundheitsförderung Bad Zurzach + Baden, bis es nun endlich gelungen ist, sein künstlerisches Schaffen im Rahmen einer Ausstellung im Mauritiushof zu zeigen.

Sebastiano Bucca sieht einen flüchtigen Moment in vollem Umfang und verweilt in einem Augenblick, der in der Realität für das Auge nicht erfassbar wäre. Seine Arbeiten sind geprägt vom Beobachten von Oberflächen und Strukturen, von Zufällen, die nicht beeinflussbar sind und von der Produktion und Reproduktion von Bildwelten.

Antonina Businger ist eine aufstrebende Künstlerin aus Wettingen. Ihr Handwerk und Können hat sie an der Zürcher Hochschule der Künste perfektioniert und in Bad Zurzach wird sie ihre eindrucksvollen Werke präsentieren. Antonina Businger bringt den Zufall gewollt aufs Glas. Mit dem Willen zur Kontrolle gelingt ein bewusstes Herabsetzen der Farbe. Durch Radierung oder Auftrag spielt die Transluzenz eine wichtige Rolle in ihren Arbeiten. Dabei gibt sie dem Betrachter die Vorlage, mit seiner Wahrnehmung aus verschiedenen Blickwinkeln zu spielen.

In der Ausstellung werden Pigmentdrucke auf Büttenpapier, Malerei auf Leinwand, Kollodium-Fotografien auf Glas und Acryl Radierungen auf Glas gezeigt. «Fluid», der Titel der Ausstellung, beschreibt die «fliessende» Entstehung wie auch das bildlich-figurative. Das Ergebnis ist in Form, Farbe und Material ersichtlich und überrascht durch immer wieder neue und ungewöhnliche Aspekte. Die Ausstellung beschreibt auch einen Diskurs, welchen Antonina Businger und Sebastiano Bucca miteinander künstlerisch führen.