Lengnau

Domaco stärkt Standort im Surbtal und Papa Moll mit «Gummibärli»

«Hergestellt i de Schwiiz im Zurzibiet»: Auf den Fruchtgummi-Päckchen wird die Region prominent beworben.

«Hergestellt i de Schwiiz im Zurzibiet»: Auf den Fruchtgummi-Päckchen wird die Region prominent beworben.

Die Lengnauer Firma Domaco weiht eine neue Anlage ein und produziert nun auch Papa-Moll-«Gummibärli».

Diesen Sonntag findet in Bad Zurzach das Papa-Moll-Fest statt. Nebst zahlreichen Attraktionen wartet auf die Besucher eine süsse Überraschung. Den Gästen werden Papa-Moll-«Gummibärli» verteilt. Die Idee stammte von der Stiftung Gesundheitsförderung Bad Zurzach + Baden. Mit dem Grosshändler Coop fand sich ein Abnehmer, mit der Firma Domaco ein Produzent. Ab sofort sind die Bonbons auch in den Regalen des Detaillisten erhältlich. «Die Fruchtgummis werden völlig natürlich hergestellt und schmecken sowohl in der süssen als auch der sauren Variante ausgezeichnet», lobt Domaco-CEO Silvia Huber das Resultat.

Es sind nicht die einzigen Neuigkeiten des grössten Arbeitgebers im Surbtal. Die Domaco Dr. med. Aufdermaur AG beschäftigt in Lengnau rund 200 Mitarbeiter. Und sie investiert weiter in den Standort: Nächste Woche feiert das Unternehmen den Produktionsstart einer hochmodernen Anlage für die Herstellung medizinischer Bonbons. 2015 erfolgte der Spatenstich für den neuen Gebäudeteil im Industriegebiet. Ein zweistelliger Millionenbetrag wurde investiert.

Silvia Huber führt das Familienunternehmen seit 1993 in zweiter Generation. Seit den 1960er-Jahren werden Kräuterbonbons in allen möglichen Variationen produziert. 2004 wurde nicht nur die Produktionsfläche, sondern auch das Geschäftsfeld ausgebaut. Medizinische und pharmazeutische Produkte gesellten sich zur Palette. «Doch gerade in diesem Bereich sind die Standards mit Hygiene-Zonen, Reinräumen und Belüftung besonders hoch», sagt Huber, «diese Standards wollen wir an unserem Standort in Lengnau sicherstellen, deshalb benötigen wir die neue Anlage.» Sie sei in Europa die modernste ihrer Art.

Mehr Produkte und mehr Jobs

Nebst pharmazeutischen Produkten gegen Husten und Heiserkeit sind dies Nahrungsergänzungsmittel mit Vitaminen und Mineralstoffen. Heute produziert Domaco täglich rund eine Million Hartbonbons und Tabletten, 1,5 Millionen Pastillen und Granulate für 800 000 Liter Instantgetränke, welche in die Schweiz und in 35 weitere Länder geliefert werden.

«Die neue Anlage ist ein Bekenntnis zum Produktionsstandort Schweiz», betont Huber, «hier in Lengnau können wir unsere Kompetenzen zum Tragen bringen.» Mittelfristig erhofft sich die Geschäftsführerin von der neuen Anlage auch mehr Arbeitsstellen. Und in Zukunft sollen mit der modernen Anlage auch neue Produkte und neue Projekte realisierbar sein.

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1