Das Velo erlebt gerade sein x-tes Revival. Laut Velosuisse, der Vereinigung der Schweizer Veloimporteure, wurden im vergangenen Jahr in der Schweiz 338 000 Velos und E-Bikes verkauft, was einer Zunahme von 4,2 Prozent gegenüber 2016 entspricht. Massgeblichen Anteil am Höhenflug hat das E-Bike. Rund 90 000 Velos mit elektrischem Antrieb wurden 2017 abgesetzt. Tendenz steigend. Während der Sportbereich ebenfalls zugelegt hat (+3,2 Prozent), verliert das Alltagsvelo an Boden (minus 4,1 Prozent).

Pünktlich zum Frühlingsbeginn veranstaltete am Samstag der VC Leibstadt seine traditionelle Velobörse. Personen jeden Alters hielten auf dem Schulhausplatz nach einem Schnäppchen Ausschau. Rund 100 Räder, vom Kinderfahrrad über das schicke Rennvelo bis hin zu E-Bikes, standen zum Verkauf. Ein Drittel davon fand einen Abnehmer.

Das richtige Gespür

Für Walter Gärtner, den Präsidenten des Veloclubs Leibstadt, erfüllt der Zweirad-Flohmarkt eine wichtige Funktion. «Nebst dem, dass Leute ein günstiges Rad erwerben können, besteht für den Verein die Gelegenheit, der Bevölkerung einen Einblick in unser Vereinsleben zu gewähren und Werbung in eigener Sache zu betreiben.»

Die positiven Verkaufszahlen sind für Gärtner nämlich nur die eine Seite der Medaille. Seit Jahren kämpfen Veloclubs gegen Mitgliederrückgang. Zahlreiche Vereine verschwanden von der Bildfläche. Walter Gärtner ist diese Problematik bekannt. Der 57-Jährige begann in einer Zeit mit Radfahren, als Strassenrennen die Massen noch anlockte. Inzwischen gehören Klassiker wie beispielsweise die legendäre «Züri Metzgete» längst der Geschichte an.

Der VC Leibstadt steht vergleichsweise gut da, wie Walter Gärtner sagt. Seit Jahren sind die Mitgliederzahlen stabil. Im Verein sind 150 Personen eingetragen, davon 30 Aktive. Zugute kommt dem Klub, dass er seine Aktivitäten von der Strasse auch auf andere Unterlagen verlagert hat und mittlerweile eine Nische abdeckt, die dem Zeitgeist entspricht. Seit sieben Jahren verfügt man über einen modernen Bike-Park. Auf 360 Meter Länge und mit einem Höhenunterschied von 12 Metern können Sportler ihre Fahrkünste unter Beweis stellen. Am Mountainbike-Festival im Herbst macht ausserdem die attraktive «European FourCross Series» in Leibstadt Halt.

Walter Gärtner weiss, dass dies längst keine Garantie für eine erfolgreiche Zukunft ist. Darum tritt man im Klub kräftig in die Pedale. Im 110. Jahr seines Bestehens will der Verein neue Anreize schaffen. Beispielsweise mit der Durchführung einer Europameisterschaft. Entsprechende Gespräche haben bereits stattgefunden.