Flückiger, die gegenwärtig die Aufgaben der Präsidentin und der Vorsitzenden der Geschäftsleitung der Spitex Surbtal-Studenland erfüllt, hat nach rund 20 Jahren an der Spitze der Organisation auf die Generalversammlung im kommenden Frühjahr hin ihren Rücktritt angekündigt. «Ziel der Neuorganisation», so Knecht, «war die Trennung der strategischen und der operativen Ebene.» Mit der Trennung der beiden Ebenen soll das Präsidium des Vereins «miliztauglicher» und die Struktur des operativen Bereichs personenunabhängiger gemacht werden.

In mehreren Workshops, in denen der Vorstand und die aktuelle Führungsriege vertreten waren, sowie unter der externen Begleitung durch Jean-Claude Kleiner, ist für die operative Ebene eine Führungsstruktur erarbeitet worden, die auf drei Kernleistungsteams aufbaut. Sämtliche Teams werden in der Geschäftsleitung vertreten sein. Der Grund dafür liegt in der Grösse des Betriebes.

Die Spitex Surbtal-Studenland betreut mit ihren 31 Mitarbeitenden in 14 Gemeinden mehr als 320 Klientinnen und Klienten und leistete im vergangenen Jahr insgesamt rund 13 000 Pflege- und 4500 Hauswirtschaftsstunden. Auf der gleichen Ebene wie die drei Kernleistungsteams wird der Bereich Finanzen und Administration angesiedelt. «Dem Vorstand war es wichtig, dass neben den Kerndienstleistungen auch die Finanzen in der Geschäftsleitung vertreten sind», betonte Simon Knecht. Dem Bereich Finanzen und Administration wird künftig auch der Personalbereich angehören, der bis jetzt einen grossen Teil der Arbeit der Präsidentin ausmachte. Dem Vorstand vorbehalten bleibt künftig aber die Anstellung der Geschäftsleitung.

Knecht designierter Präsident

Geschäftsleiter wird Gabriel Bürgisser. Er gehört bereits jetzt der Geschäftsleitung an und ist für die Bereiche Hauspflege und Haushilfe zuständig. Als diplomierter Pflegefachmann hat er im Hinblick auf seine neue Aufgabe eine Ausbildung zum Führungsfachmann absolviert.

Als Nachfolger von Priska Flückiger im Präsidium des Vereins Spitex Surbtal-Studenland stellt sich Simon Knecht zur Verfügung. Er gehört dem Vorstand seit 2008 an und ist für das Ressort Finanzen/IT zuständig. Die Wahl wird an der Generalversammlung im Frühjahr 2019 erfolgen.