Für insgesamt rund 90'000 Franken erweitern die Gemeinde Leuggern und die Sportcenter Leuggern AG den bestehenden Spielplatz. Von diesen Kosten übernimmt die Gemeinde maximal 50'000 Franken, die Sportcenter AG steuert die restlichen Kosten und die bestehenden Geräte bei. Leuggerns Vizeammann Stefan Widmer und der Mitinhaber der Sportcenter Leuggern AG, Michael Back, orientierten über das Projekt, mit dessen Ausführung in den nächsten Wochen begonnen wird.

Michael Back misst der spielerisch-sportlichen Aktivität grosse Bedeutung bei. «Fähigkeiten wie Koordination, Konzentration und Balance, die bei Kindern immer mehr verloren gehen, werden gefördert.» Stefan Widmer freut sich, dass nach schwieriger Platzsuche nun auch der Ortsteil Leuggern einen Spielplatz anbieten kann.

«Durch die Nähe zum Sportcenter ist der Spielplatz die meiste Zeit unter Beobachtung und wird somit vor Vandalismus geschützt», ist Vizeammann Widmer überzeugt. Der Platz steht den Familien jederzeit zur Verfügung. Infrastruktur mit WC und Café sind vorhanden – es besteht aber keine Konsumationspflicht. Dies wird mit Hinweistafeln gekennzeichnet.

Die Spielgeräte verteilen sich zwischen Café-Aussenbereich und Härdlestrasse. Der Sandkasten und Robin Hoods Kletterburg «Nottingham» sind für Kleinkinder, der erweiterte Kletterturm ist für grössere Kinder ab zehn Jahren vorgesehen. Ziemlich viel Mut verlangt es, die Rautenkuppel «Mont Blanc» mit über fünf Metern Höhe zu besteigen. Mit einer Slack-Line (ein schlaffes Band für den Seiltanz) sowie Sitzbänken und Abfalleimern wird der Spielplatz ergänzt. Die Eröffnung ist für den
12. April geplant.