Gleich über drei grosse Kredite entscheiden die Stimmberechtigten an der Gemeindeversammlung am Donnerstagabend. Den grössten Kredit mit 1,977 Mio. Franken betrifft die Sanierung der Werkleitungen an der Hauptstrasse: zwischen Ochsen-Kreisel und Restaurant Blume.

Dort soll zusätzlich der Platzcharakter verstärkt werden. Der Planungsprozess wurde von einer Arbeitsgruppe begleitet. Der Kreditantrag kommt zum zweiten Mal vor das Volk – er wurde vor einem Jahr zurückgewiesen, da es Probleme mit den Parkplätzen gegeben hatte.

Erschliessung Chunte-Neuwingerte

Ein Kredit von 1,32 Mio. Franken wird beantragt für die Erschliessung des Areals Chunte-Neuwingerte. Dazu gehören die Sanierung und Verbreiterung der Schützenhausstrasse Ost, eine Fussgängerquerung der Kantonsstrasse und eine Vergrösserung des Durchlasses Sännelocherbach.

Das Areal Chunte-Neuwingerte liegt am östlichen Dorfeingang Döttingens und umfasst eine bis anhin landwirtschaftlich genutzte Fläche von 2,25 Hektaren. Geplant ist eine Grossüberbauung. Der Gestaltungsplan wurde im März 2012 vom Kanton gutgeheissen.

Der dritte Kredit über 490 000 Franken wird für die Erschliessung Vorhard Süd beantragt. Ohne die Erschliessung kann der geplante Erweiterungsbau auf der Parzelle nicht realisiert werden.

Die Stimmberechtigten müssen zudem über neun Kreditabrechnungen entscheiden, die allesamt günstiger abschliessen als erwartet. (cru)

Gemeindeversammlung Do, 13. Juni 20 Uhr; Turnhalle Bogen.