Coronavirus-Krise

Deutschland schliesst kleinere Grenzübergänge komplett – vier zum Aargau bleiben offen

Das war einmal: Der Grenzübergang Bad Zurzach - Rheinheim ist komplett geschlossen.

Das war einmal: Der Grenzübergang Bad Zurzach - Rheinheim ist komplett geschlossen.

Deutschland schliesst im Kampf gegen die Ausbreitung des Corona-Virus' mehrere Grenzübergänge zur Schweiz vollständig. Abends kam es zu langen Staus.

Am Montagnachmittag wurde der Grenzübergang Bad Zurzach-Rheinheim geschlossen. Das bestätigen mehrere Personen auf Facebook. 

Zuvor hatte der "Südkurier" berichtet, dass die deutsche Bundespolizei kleinere Grenzübergänge zur Schweiz schliessen werde. Von den Grenzübergängen im Kanton Aargau sollen einzig jene in Waldshut-Koblenz, Bad Säckingen-Stein, Laufenburg sowie Rheinfelden geöffnet bleiben. 

Geschlossen wurden auch die Grenzübergänge bei Kaiserstuhl, Leibstadt-Dogern, Schwaderloch-Albbruch, der Grenzübergang in der Laufenburger Altstadt.

Am Nachmittag und Abend kam es zu langen Staus zwischen Koblenz und Klingnau auf der einen Seite, sowie Koblenz und Bad Zurzach auf der anderen Seite. Starke Verkehrsbehinderungen gab es auch an den Grenzübergängen in Rheinfelden und Laufenburg. (pz)  

Meistgesehen

Artboard 1