Rekingen

Der Aufmarsch der Troubadouren im ehemaligen Kindergarten

Die Sänger Duan (links) und Mirco Schifferle (rechts) mit Künstler Santhori. Er hat sein Atelier im alten Sodi-Kindergarten, in dessen Park das Fest stattfindet.

Die Sänger Duan (links) und Mirco Schifferle (rechts) mit Künstler Santhori. Er hat sein Atelier im alten Sodi-Kindergarten, in dessen Park das Fest stattfindet.

Beim alten Sodi-Kindergarten von Rekingen findet am Pfingstsonntag ein ganz besonderes Festival statt: das Liedermacherfest Troubadix.

Es war eine (fast) reine Zurzibieter-Veranstaltung: Am Montagabend gastierten beim Radiosender Kanal K in der Sendung «Klips» die Liedermacher Yvo Roesch (ursprünglich Koblenzer), Mirco Schifferle (Rekingen) und Duan alias Dominik Röösli (Kaiserstuhl). Nur Moderator Yves Lenzin kommt aus dem Raum Baden. Eine Stunde hatten die drei Zurzibieter Zeit, um Werbung für das bevorstehende Liedermacherfest Troubadix zu machen (wer sich unter «Liedermacher» nichts vorstellen kann, der denke an Mani Matter). Alle drei werden dort auftreten, Roesch und Schifferle sind zudem die tragenden Kräfte in der Organisation.

Ursprünglich hat Roesch das Troubadix 1999 gegründet, um einerseits unbekannten Liedermacher eine Plattform zu bieten und andererseits die Liebhaber dieser Musik zusammenzubringen. Seither hat das Fest, mit einer Ausnahme, jedes Jahr stattgefunden. «Die Idee geht auf», sagt Roesch den Kanal-K-Zuhörern.

Das Troubadix-Konzept: Zwei Dutzend Liedermacher stellen ihre Eigenkompositionen vor, die in einer der vier Schweizer Landessprachen verfasst sein müssen und höchstens ein Jahr alt sein dürfen. Acht Minuten Spielzeit erhält jeder, das reicht für ein bis zwei Songs. Am Ende des Tages wird der schönste Song gekürt. Wie das klingt, demonstrierten Roesch und Schifferle bei Kanal K gleich live – reinhören lohnt sich.

Troubadix 2015: Organisator und Musiker machen bei bei Kanal K Werbung für das Liedermacher-Fest. Selbstverständlich mit musikalischer Einlage.

Troubadix 2015: Organisator und Musiker machen bei bei Kanal K Werbung für das Liedermacher-Fest. Selbstverständlich mit musikalischer Einlage.

Anmelden können sich Musiker jeweils nur während der Fastenzeit von Aschermittwoch bis Karfreitag – und längst nicht alle kommen zum Zug. Es gäbe genug Anmeldungen, um sogar ein zweitägiges Liedermacherfest durchzuführen, sagen die Organisatoren. Man wolle aber nicht allzu gross werden – «Es wird jetzt schon immer aufwendiger», sagt Roesch.

Wie viele Zuschauer das Troubadix dieses Jahr haben wird, ist wetterabhängig. «Bei schönem Wetter erwarten wir etwa 200 Leute», sagt Yvo Roesch.

Das Fest findet immer auf Aargauer Boden statt – mal in Städten wie Baden oder Aarau, aber auch in winzigen Weilern wie Söriken (Muri). Wie kommt das? «Der Sieger aus dem Vorjahr darf jeweils Ort und Datum des nächsten Troubadix bestimmen und hilft auch in der Organisation mit», sagt Roesch – und kokettiert damit, dass er, der bereits mehrmals gewonnen hat, eigentlich nicht schon wieder als Sieger von der Bühne gehen will – des Organisationsaufwands wegen.

Davon kann auch Mirco Schifferle ein Lied singen. Der 19-jährige Troubadix-Gewinner von 2014 holt das Festival nach Rekingen, dem «Bauchnabel der Welt», wie er sagt. Und der Anlass findet nicht einfach irgendwo statt, sondern auf dem Areal des ehemaligen Sodi-Kindergartens, den Schifferle früher besuchte. Heute befindet sich hier das Atelier des Künstlers Thomas Santhori. Im Park hinter dem alten Kindergartenpavillon werden die Musiker auftreten – und sollte die Sonne allzu viel Kraft haben, spenden die alten Bäume Schatten.

Die Besucher erwartet aber nicht nur Musikgenuss, sondern auch einige Besonderheiten rundherum: So kann man zum Beispiel ein Kleidungsstück mitbringen, um sich das Troubadix-Logo per Siebdruck aufdrucken zu lassen. Neben der (auch vegetarischen) Verpflegung, geliefert von einem Rekinger Caterer, werden Feuerstellen zum Grillen der mitgebrachten Wurst vorhanden sein. Zudem gibts Teig für Schlangenbrot. Weil der Anlass den ganzen Tag dauert, sei es auch kein Problem, wenn Besucher erst fürs Finale kämen, sagt Yvo Roesch.

Über die musikalische Unterhaltung dürfte sich auch der eine oder andere Bewohner der kantonalen Asylunterkunft gleich neben dem Festgelände freuen. Dort findet gleichzeitig ein «kleiner Tag der offenen Tür für die Anwohnerschaft» statt, heisst es beim zuständigen Departement. Ein entsprechender Anlass «für weitere Kreise» werde im kommenden Jahr stattfinden.

Liedermacherfest Troubadix Pfingstsonntag, 24. Mai, ab 10.50 Uhr, Sodi-Kindergarten-Areal, Rheintalstrasse Rekingen. 18 Minuten Fussmarsch ab Bahnhof Rekingen. Eintritt frei (Kollekte). Infos auf www.troubadix.org

Wiederholung «Klips» auf Kanal K Samstag, 23. Mai, 18 bis 19 Uhr

Meistgesehen

Artboard 1