Leibstadt

Dem Bikerpark steht nichts mehr im Weg

Reto Capaul vom Veloclub Leibstadt in Action.

Reto Capaul vom Veloclub Leibstadt in Action.

Der Bau des Bikerparks und der Four-Cross-Strecke in Leibstadt beginnt im kommenden Februar. Zuvor hatte es fünf Einsprachen gegeben, wegen Interessenkonflikten, mutmasslicher Lärmbelästigung und wegen der Sicherheit.

«Fünf Jahre hat die ganze Planung für den Bikerpark gedauert», sagt Reto Capaul. Der Biker war 10 Jahre im Vorstand des Veloclubs Leibstadt und ist jetzt im OK des Bikerparks. Er ist froh, dass die letzte grosse Hürde genommen ist: Die Baubewilligung liegt vor. Es hatte fünf Einsprachen gegeben, wegen Interessenkonflikten, mutmasslicher Lärmbelästigung und wegen der Sicherheit.

«Nach Gesprächen mit den Einsprechern wurden diese aber zurückgezogen», sagt Capaul. «Die Gemeinde hat uns in der ganzen Zeit gut unterstützt.» Gemeinsam habe man nach geeignetem Land gesucht, wo der Bau einer solchen Anlage überhaupt möglich ist. Geplant ist eine 350 Meter lange Four-Cross-Strecke als Hauptbauwerk mit Startgatter, Sprüngen, Steilwandkurven und Wellen.

Bei der Mountainbike-Renndisziplin Four-Cross treten jeweils vier Fahrer pro Lauf gegeneinander an. Ausgetragen werden die Wettkämpfe im K.-o.-System. Die 2 Schnellsten pro Lauf erreichen die nächste Runde, bis sich im Final die 4 Schnellsten gegenüberstehen

Einmalig in der Schweiz

In der Schweiz gibt es noch keine festen Four-Cross-Bahnen mit Start-Gatter. «Wir wollen etwas Permanentes», sagt Reto Capaul. Bisher trainierten die Bike-Fans im deutschen Laufenburg oder in Winterthur auf der BMX-Bahn für die Rennen.

Der Veloclub Leibstadt hat einige professionelle Mountainbiker hervorgebracht. Der 22-jährige Martin Frei aus Leibstadt, der 27-jährige Samuel Zbinden aus Lengnau, der 18-jährige Simon Waldburger aus Hottwil und der 15-jährige Noel Niederberger aus Leibstadt haben schon mehrmals an Schweizer Meisterschaften Medaillen geholt und sind allesamt Mitglied der Nationalmannschaft. «Wir wollen die Talente fördern. Bei uns trainieren regelmässig etwa 15 junge Bikerinnen und Biker», sagt Capaul. «Aber man muss ihnen auch etwas bieten, denn sie sind überlebenswichtig für den Klub.»

Einer der wenigen Clubs, die junge Biker trainieren

«Ich rechne damit, dass wir die Mitgliederzahl der jungen aktiven Biker des Veloklubs durch den Bikerpark verdoppeln können», sagt der 37-jährige Klingnauer. Der Veloclub Leibstadt ist einer der wenigen der Region, die junge Mountainbiker ausbilden und trainieren.

Doch zuerst müssen noch die letzten Sponsorengelder für den Bau des Parks gesammelt werden. «Ich habe keine Bedenken. Bis jetzt sieht es gut aus», sagt Capaul. Der Bau für die Anlage beginnt im Februar. Der Zeitplan ist eng: «Bis spätestens Mitte Jahr wollen wir fertig sein», sagt Capaul. «Bestenfalls finden dann im August bereits die Schweizer Meisterschaften im Four-Cross hier in Leibstadt statt.»

Verwandte Themen:

Meistgesehen

Artboard 1