Boxer Davide Faraci gibt am 26. Dezember sein Profidebüt. Im Oktober hatte der siebenfache Schweizer Meister, der in Gippingen aufwuchs und in Kleindöttingen wohnt, seinen Wechsel ins Profilager bekannt gegeben.

Nun erlebt er am traditionellen Boxing Day im Berner Kursaal seine Feuertaufe. Im Halbschwergewicht trifft der 25-jährige Zurzibieter auf einen Gegner aus Ungarn.

Sechs Runden sind angesagt. Faraci hat sich für den Kampf zwei Monate in Italien vorbereitet. Seinen letzten Ernstkampf betritt er vor rund einem halben Jahr an der Olympia-Qualifikation

Der Aargauer hatte als "Amateur" die Qualifikation für Olympia 2012 in London nur um einen Sieg verpasst. Sein bislang grösster Erfolg war der Gewinn von U22-EM-Bronze vor vier Jahren.

Im Vorjahr war das Stephanstag-Meeting wegen des Ausfalls von zwei potenziellen Hauptkämpfern ausgefallen. Das diesjährige Programm beinhaltet vier Profikämpfe. 

Beim inoffiziellen Hauptkampf des traditionellen Boxing Days im Berner Kursaal trifft der 26-jährige Berner Profiboxer Alain Chervet auf den Tansanier Emilio Norfat. Chervet ist der Neffe der Schweizer Boxlegende Fritz Chervet. (sda/afr)

Bern, Boxing Day vom 26. Dezember (Beginn ab 15.00 Uhr mit sieben Amateurkämpfen). Danach vier Profikämpfe, darunter im Superleichtgewicht (8 Runden): Alain Chervet - Emilio Norfat (Tansania). - Zudem Fights mit Gabor Vetö (Superleicht/8 Runden), Agron Dzila (Cruiser/8 Runden) und Davide Faraci (Supermittel/6 Runden).