Niederweningen

Das Adventskonzert des Musikvereins steht vor der Tür – es verbindet Filmmusik und Weihnachtsgeschichte

Die Musikgesellschaft Niederweningen begeisterte im vergangenen Jahr das Publikum.

Die Musikgesellschaft Niederweningen begeisterte im vergangenen Jahr das Publikum.

Der Musikverein Niederweningen lässt sich auch dieses Jahr wieder etwas besonderes einfallen.

Seit Sommer proben die 30 Musikantinnen und Musikanten des Musikvereins Niederweningen jede Woche für den Höhepunkt der zweiten Jahreshälfte: die beiden Adventskonzerte. Diesen Dezember interpretieren die Blasmusiker Filmmusik, unter anderem von Ennio Morricone («Spiel mir das Lied vom Tod»), die an rauchende Colts erinnert.

Das Stück «Gabriel’s Oboe» hingegen lässt das Publikum in die mystische, nebelverhangene Urwaldstimmung des Films «The Mission» eintauchen. «Es ist wohl die schönste Musik, die je für einen Film geschrieben wurde», heisst es in der Einladung.

Mit Stücken wie «Winter Wonderland» oder «Gloria in Excelsis Deo» lässt der Verein, der 1909 von neun Männer gegründet wurde, auch weihnachtliche Stimmung aufkommen. Ein besonderes Highlight seien die verschiedenen Soloeinlagen, sagt Co-Präsidentin Ingrid Wiesenberg. Beispielsweise von der 19-jährigen Brida Monn an der Klarinette oder vom Musikkommissionspräsidenten Bernhard Volkart an der Trompete.

«Es ist immer eine grosse Herausforderung, ein Programm zusammenzustellen, das dem Publikum gefällt und gleichzeitig die Musikanten weder über- noch unterfordert», sagt die Präsidentin. Der neue Dirigent Angelo D’Amelio habe aber mit seinem didaktischen Geschick die Musikanten zu Höchstleistungen angespornt.

Das Orchester, in der dritten Stärkeklasse in Harmonie-Besetzung, setzt sich aus vielfältigen Instrumenten von E-Bass über Posaune bis zum Piccolo zusammen. «Ein grosses Orchester für eine solch kleine Gemeinde», sagt Ingrid Wiesenberg.

Der Musikverein wartet aber nicht nur mit musikalischer Unterhaltung auf: Krimiautor Peter Furrer, der die einzelnen Stücke präsentiert, erzählt nach der ersten Konzerthälfte eine humorvolle Weihnachtsgeschichte.

Das Programm runden der Musikantenteller und der traditionelle Schinken mit Kartoffelsalat im Gemeindesaal nach dem Konzert kulinarisch ab. Der Konzerteintritt ist frei, eine Kollekte ist erwünscht.

Meistgesehen

Artboard 1