In Bad Zurzach ist es am Samstag zu einem schweren Unfall gekommen. Gegen 14 Uhr fuhr ein Lieferwagen auf der Baslerstrasse aus dem Zentrum. Auf Höhe der Einkaufsläden geriet er aus noch unbekannten Gründen auf das Trottoir. Dort rasierte er mehrere Schutzpfosten ab, kollidierte mit zwei Fussgängerinnen und prallte anschliessend gegen einen Baum.

Für eine der angefahrenen Fussgängerinnen kam jede Hilfe zu spät: Die 39-Jährige verstarb noch auf der Unfallstelle, wie die Kantonspolizei Aargau mitteilt. Die zweite Frau (69) wurde mit schweren Verletzungen mit dem Helikopter ins Spital geflogen. Der 71-jährige Unfallverursacher musste mit mittelschweren Verletzungen ebenfalls ins Spital.

Um den Unfallhergang zu klären, hat die Staatsanwaltschaft Brugg-Zurzach ein Verfahren eröffnet. Nach Polizeiangaben gibt es keine Hinweise auf eine Amokfahrt. Für die Tatbestandsaufnahme sperrte die Polizei den Bereich um die Unfallstelle grossräumig ab. Der Verkehr wurde umgeleitet. Rund 50 Rettungskräfte waren im Einsatz, darunter mehrere Ambulanzen, die Rettungshelikopter der AAA und der Rega, die Feuerwehr Bad Zurzach, die Regionalpolizei Zurzibiet und die Kantonspolizei. Die Arbeiten und Einschränkungen vor Ort dauerten noch bis in die Abendstunden.

Aktuelle Polizeibilder:

(mwa)