Kaiserstuhl

Auf der Kaiserbühne wird wieder Theater gespielt – «Die Weinprobe» feiert Premiere

Patric Gehrig, Susanne Kunz und Jürg Plüss (v.l.) stehen gemeinsam auf der Bühne.

Patric Gehrig, Susanne Kunz und Jürg Plüss (v.l.) stehen gemeinsam auf der Bühne.

Eine traditionelle Herbst-Eigenproduktion der Kaiserbühne wird nächste Woche erstmals aufgeführt.

Die Kaiserbühne lässt sich von Corona den Spass, ihr Publikum zu unterhalten, nicht verderben. Aus dem Amtshauskeller wird das Theater vom Virus zwar vertrieben, aber auch in der Kaiserstuhler Mehrzweckhalle lässt sich Schauspielkunst von seiner besten Seite präsentieren. Und so feiert die traditionelle Herbst-Eigenproduktion der Kaiserbühne denn am 16. Oktober im «Blöleboden» Premiere mit «Die Weinprobe».

Das Lustspiel des 51-jährigen österreichischen Theaterautoren und Kabarettisten Stefan Vögel entführt das Publikum, wie der Titel verspricht, in die Welt edler Tropfen. Da jedoch ein guter Wein noch keine süffige Komödie macht, werden in Vögels Stück begehrteste Jahrgänge edelster Provenienz mit gepanschten Gefühlen bezahlt: Zwei Männer und eine Frau stehen auf der Bühne – wer panscht, wer auf seine Rechnung kommt und wer bezahlt? «Die Weinprobe» mit Susanne Kunz, Patric Gehrig und Nico Plüss in der Regie von Hausherr Peter Niklaus Steiner wird es weisen. (rmm)

Premiere in der MZH: Blöleboden Kaiserstuhl am Freitag, 16. Oktober – Dernière am 31. Dezember. www.kaiserbuehne.ch

Meistgesehen

Artboard 1