Rheintal+

Andi Meier will Ammann der neuen Gemeinde Zurzach werden

Der Gemeindeschreiber von Wislikofen meldet seine Ambitionen für das höchste Amt der neuen Gemeinde Zurzach an.

Noch dauert es eine Weile bis zu den Wahlen der Behörden der neu entstehenden Gemeinde Zurzach, die aus dem Zusammenschlussprojekt Rheintal+ hervorgeht. Als Erster hat jetzt Andi Meier sein Interesse für das Amt des Gemeindeammanns ­angemeldet. «Ich habe mich ­entschlossen, mich zur Verfügung zu stellen», sagt der Gemeindeschreiber von Wislikofen und Standortleiter Rekingen der Verwaltung 2000. «Aus diesem Grund habe ich nicht als Kandidat für die Geschäftsleitung zur Verfügung gestanden», erklärte er an der Vorstellung der ­Geschäftsleitung der neuen ­Gemeinde Zurzach an der Medienorientierung am Freitag.

Er habe sich seit einem Jahr mit dieser Option auseinandergesetzt, so Andi Meier – ein «Mann der ersten Stunde» des Zusammenschlussprojektes Rheintal+, wie der externe Berater Peter Weber anfügte. «Mit jedem Entscheidungsschritt im Projekt sind meine Überlegungen konkreter geworden», so Meier. «Ich habe mir die Risiken gut überlegt und werde versuchen, von der operativen in die strategische Ebene zu wechseln. Ich bin motiviert, zusammen mit dem Team den Weg zu gehen.»

Bekannte Gesichter in der Geschäftsleitung

Dieses Team ist mit der Wahl der Geschäftsleitung der neuen ­Gemeinde konkreter geworden. Zwei Jahre vor dem Start der ­Gemeinde Zurzach hat die Umsetzungskommission die Geschäftsleitung bestimmt. «Wir sind überzeugt, dass sich dieser frühe Zeitpunkt auszahlen wird», erklärte René Meier, der Vizepräsident der Umsetzungskommission, bei der Vorstellung der Gewählten. «Die Geschäftsleitung wird zwar erst auf den 1. Januar 2022 in Verantwortung treten. Sie wird aber die Organisation der neuen Gemeinde mitbestimmen und mitgestalten können.»

Einstimmig gewählt wurden Daniel Baumgartner, gegenwärtig Gemeindeschreiber und Leiter zentrale Dienste Bad Zurzach, als Vorsitzender der Geschäftsleitung der neuen Gemeinde Zur­zach. Als Mitglied der Geschäftsleitung und Leiter Finanzen wurde Martin Süss, aktuell Leiter Finanzen Verwaltung 2000, ­gewählt. Zum Mitglied der ­Geschäftsleitung und Leiter Bau, Planung, Umwelt, wurde Christian Burger, früherer Ammann in Leibstadt, ernannt. Er leitet seit kurzem den Bereich Bau, Planung, Umwelt der Gemeinde Bad Zurzach. «Die Umsetzungskommission ist der Meinung, dass eine ausgezeichnete Wahl getroffen werden konnte und damit die Weichen für eine gute Zukunft der Gemeinde Zurzach gestellt sind», betonte René Meier. «Die Gewählten bieten Gewähr für Stabilität, Kontinuität und Qualität.»

Feststeht auch, dass Simon Gisin, derzeit Leiter Finanzen der Gemeinde Bad Zurzach, auf den 1. Januar 2024 Martin Süss als Mitglied der Geschäftsleitung und Leiter Finanzen ablösen wird. Süss wird zu diesem Zeitpunkt in die Stabsstelle Controlling wechseln. «Auf diesem Weg», so René Meier, «können wir beide im Boot behalten.»

Die Umsetzungskommission habe sich das Ziel gesetzt, bis Ende Februar 2020 alle Abteilungsleiter zu bestimmten, sagte Peter Weber. Alle Mitarbeitenden sind angeschrieben worden. Auf externe Ausschreibungen wird verzichtet.

Gewählt werden die künftigen Mitarbeitenden der Gemeinde Zurzach, auf Empfehlung eines Ausschusses, durch die Umsetzungskommission. «In einer ersten Phase werden jetzt Arbeitsgruppen für die verschiedenen Bereiche gebildet», sagte René Meier. «Es geht darum, die neue Gemeinde soweit bereitzustellen, dass sie funktionsfähig sein wird.»

Meistgesehen

Artboard 1