Laut Aussagen des Opfers, eines 34-jährigen Schweizers, spielte sich der Vorfall am Montag, 31. Juli, etwa um 19.15 Uhr auf einem Waldweg am Achenberg ab, wie die Kantonspolizei am Montag mitteilte.

Drei Männer und eine Frau seien in einem dunklen Personenwagen mit deutschen Kontrollschildern zu einem Waldstück in der Nähe des Tierparks gefahren sein. Der mutmassliche Täter soll den 34-Jährigen dort mit einer Waffe bedroht und eingeschüchtert haben.

Das Opfer verständigte am folgenden Morgen die Kantonspolizei, die den Türken mittlerweile ermittelte und festnahm. Die Staatsanwaltschaft Brugg-Zurzach eröffnete eine Strafuntersuchung. Während der Tat sollen gemäss Angaben des Opfers zwei Spaziergänger mit Walking-Stöcken vorbeigegangen sein.

Informationen zum Fall bitte an die Kantonspolizei in Baden: Telefon 056 200 11 11.

Aktuelle Polizeibilder: