Die Kollision hatte sich am Dienstag letzter Woche um 20.30 Uhr ausserorts auf der Hauptstrasse zwischen Mellikon und Rekingen ereignet. Die 33-Jährige war in einem Kleinwagen in Richtung Bad Zurzach gefahren, als sie in einer Kurve aus noch ungeklärten Gründen wenden wollte. Als sie über die Sicherheitslinie auf die Gegenfahrbahn fuhr, kam es zu einer heftigen Kollision mit einem Auto. 

Die 33-Jährige erlitt schwere Verletzungen und war beim Eintreffen der Rettungskräfte nicht ansprechbar. Ein Rettungshelikopter flog sie ins Spital. 

Die 56-jährige Lenkerin des anderen Autos wurde leicht verletzt ins Spital gebracht. An beiden Autos entstand Totalschaden. 

Zur Klärung der genauen Unfallursache leitete die Staatsanwaltschaft eine Untersuchung an. (pz)