Ein Umweltdelikt im grenznahen Deutschland kommt eine Frau aus der Schweiz teuer zu stehen. Am Donnerstagnachmittag warf sie aus einem Toyota in Waldshut-Tiengen einen Plastiksack aus dem Fenster. Ihr Pech: Ein Autofahrer hatte den fliegenden Plastiksack beobachtet und meldete den Vorfall der Polizei. 

Die deutschen Beamten entdeckten den Toyota auf dem Parkplatz eines Möbelmarktes. Die Beifahrerin gab dort schliesslich zu, einen Sack mit Altkleidern aus dem Auto geworfen zu haben. Die 34-Jährige wurde angezeigt, wie die deutsche Polizei mitteilt. Sie musste 100 Euro Busse zahlen. Dabei hätte sie ihn in der Schweiz gratis bei einem entsprechenden Sammelcontainer abgeben können. (pz)