Unwetter
Zofingen richtet Spendenkonto für Heiternplatz ein

Die Stadt Zofingen hat für den vom Unwetter arg in Mitleidenschaft gezogenen Heiternplatz ein Spendenkonto eingerichtet. Der Stadtrat zeigt sich überwältigt von der Verbundenheit der Zofinger Bevölkerung mit dem Platz auf ihrem Hausberg.

Drucken
Heitere in Zofingen Bilder: Adrian Hunziker
8 Bilder
Heitere in Zofingen
Heitere in Zofingen
Heitere in Zofingen
Heitere in Zofingen
Heitere Zofingen: Die Spuren der Verwüstung
Heitere in Zofingen
Heitere in Zofingen

Heitere in Zofingen Bilder: Adrian Hunziker

In persönlichen Rückmeldungen und Einträgen auf Internetseiten sei sogar Mithilfe bei den Räumungs- und Wiederherstellungsarbeiten angeboten worden, teilte der Zofinger Stadtrat am Freitag mit. Diese nicht ungefährliche Arbeit werde jedoch Fachleuten überlassen.

Die Idee, ein Spendenkonto einzurichten, fand der Stadtrat jedoch unterstützenswert. Das auf das PC-Konto 50-410-5 mit dem Vermerk «Heitere» überwiesene Geld soll vollumfänglich dem Heiternplatz zugute kommen.

Heiternplatz stark beschädigt

Auf dem Lindengeviert - der von Linden umrahmten Wiese auf dem Heitern - wurden drei Viertel der Bäume beschädigt. Einzelne Bäume wurden sogar mitsamt Wurzeln ausgerissen. Trotz der schweren Schäden kann das Heitere Openair wie geplant am 12. August beginnen.

Aus heutiger Sicht könne das Openair stattfinden, sagte die zuständige Stadträtin Christiane Guyer am Donnerstag. In den nächsten zwei Wochen werde das Lindengeviert zunächst grob geräumt, damit die Sicherheit der Festivalbesucher gewährleistet sei.

Aktuelle Nachrichten