Wynental/Seetal

Zusammenarbeit eröffnet neues Fenster für ein «Abentüür»

Die Huskys werden bald auf Tour gehen, hier im Bild mit: Esther Geissmann, Martin Heiz, René Bossard, Yvonne Leutwyler und Barbara Laurent (v.l.). Seraina Ummel

Die Huskys werden bald auf Tour gehen, hier im Bild mit: Esther Geissmann, Martin Heiz, René Bossard, Yvonne Leutwyler und Barbara Laurent (v.l.). Seraina Ummel

Start des gemeinsamen Projektes von aargauSüd impuls und Seetaltourismus. Die Zusammenarbeit soll Freizeitaktivitäten in der Natur fördern. Geplant sind Erlebnis-Tage mit Huskies, Kanufahrten und weitere Angebote.

Fünf Huskys liegen ausgestreckt und mit geschlossenen Augen im Schatten des grossen Bauernhofs. Das dicke, weisse Fell gleicht einem viel zu warmen Wintermantel in der sommerlichen Hitze. In dieser Idylle liegt der Geisshof in Gontenschwil.

Diesen Sommer nun wird er Schauplatz einer neuen Zusammenarbeit des Gemeindeverbandes aargauSüd impuls und Seetaltourismus. Mit «Abentüür» entstehen zwei touristische Angebote, die durch die Regionalpolitik des Bundes unterstützt werden.

Breites Zielpublikum wird erreicht

«In einem so kleinen Raum macht es keinen Sinn, wenn jeder sein Sonderzüglein fährt», betont René Bossard, Präsident Seetaltourismus. Auf diese Weise sollen neue und grössere Plattformen eröffnet werden, die interessante Freizeitaktivitäten in der Natur bieten. Ab sofort können Familienweekends und Firmenausflüge über Seetaltourismus gebucht werden (siehe Boxen).

Esther Geissmann ist Mitbesitzerin des Geisshofes, Outdoor Guide und bekannt für ihre über Holzfeuer gekochten Spezialitäten. Vor kurzem organisierte sie einen Ferienspass für Kinder, welche mit selbst gemachten Pizzas und Waffeln vom Lagerfeuer verwöhnt wurden. «Es ist wie ein Fünfgangmenü im schönsten Ambiente», betont auch Barbara Laurent, die Projektleiterin.

Das Gerüst des Projekts basiert auf den Ideen von innovativen Frauen. Dazu gehört neben Geissmann und Laurent auch Yvonne Leutwyler, Bäuerin vom Rigiblickhof und Leiterin der Spielgruppe «Landloft» sowie Christine Güttinger, Sozialpädagogin und Gründerin von momo-erlebnisse.ch.

Erfreut zeigt sich auch Martin Heiz, der Gemeindeammann von Reinach und Vorstandsmitglied von aargauSüd impuls: «Das Projekt ermöglicht Kindern Erlebnisse in der Region». Als begeisterter Teilnehmer einer Schlittenhunde-Tour durch Finnland sei er zudem vorbelastet und vom Erfolg des Projektes überzeugt.

Das Motto «Freiräume erwarten Sie» untermalt die vielen Möglichkeiten, die die Gäste bei einer Buchung der Ausflüge erwartet. Geplant ist, dass das Projekt ab 2015 selbsttragend ist. Gefeilt wird nun an weiteren Angeboten für Erwachsene im Bereich Kultur und Sport.

Verwandte Themen:

Meistgesehen

Artboard 1