Das Atelier Kino im Kulturhaus Theater am Bahnhof erweitert im nächsten Monat sein Angebot. Zusätzlich zu den Abendvorstellungen, den Matinées am Sonntag, wird künftig jeden zweiten Montagnachmittag ein Film abgespielt. Sabine Merz von der Betriebskommission sagt, viele Leute, mehrheitlich Senioren, würden gerne das Kino besuchen, aber nicht mehr am Abend. «Dieses Bedürfnis ist da und wir reagieren jetzt.»

Jeden zweiten Montag im Monat heisst es neu punkt 14 Uhr «Film ab». Das Nachmittagskino werde anders programmiert als das Abendprogramm. «Es ist eine eigene Schiene, wir dehnen nicht einfach das reguläre Programm aus», sagt Sabine Merz.

An diesen Montagen werden eigentliche Filmperlen gezeigt. «Das werden häufig Reprisen sein, von Filmen, die man gerne wieder einmal sehen möchte», sagt Merz. So startet das Nachmittagskino am 9. September mit «Die Herbstzeitlosen» mit Stefanie Glaser in der Hauptrolle.

Das TaB-Team plant bei den Besuchern eine Umfrage durchzuführen, um die besonderen Wünsche zu erfahren. «Wir haben die Möglichkeit, das Programm des Montagskinos den Gästen anzupassen», erklärt die Betriebsleiterin.

Noch eine Besonderheit darf nicht unerwähnt bleiben. Wer von den Besucherinnen und Besuchern nach dem Film noch Lust auf einen Schwatz bei einem Kaffee hat, kann das neue Kombi-Ticket lösen. Mit diesem Billett in der Tasche kann man nach der Vorstellung ins nahegelegene Café Wynestübli wechseln und sich mit Kuchen und Kaffee verwöhnen lassen.

Am 14. Oktober läuft der Film «Il Bacio di Tosca», am 11. November folgt «Lang lebe Ned Devine» und am 9. Dezember folgen «Die Kinder vom Napf».