«Ich fahre jetzt von Aarau nach Hause nach Reinach. In Aarau gehe ich in die Informatikmittelschule. Eigentlich wollte ich etwas Künstlerisches machen. Meine Idee war es, in die Fachmittelschule zu gehen und dort den Bereich Erziehung und Gestaltung zu wählen. Ich würde so gerne Künstler oder Schauspieler werden. Doch meine Eltern haben das nicht unterstützt. Sie wollten, dass ich eine Ausbildung mache, mit der ich einen Job bekomme. Mir blieb keine Wahl. Meine Eltern kommen aus Sri Lanka und England. Ich glaube nicht, dass sie viel strenger sind als andere Eltern. Sie sind nur sehr besorgt.

Dass ich jetzt an die Informatikmittelschule gehe, ist in Ordnung für mich. So werde ich später wahrscheinlich als Informatiker arbeiten. Aber meinen Traum gebe ich nicht auf. Ich liebe die Musik. Ich spiele seit sechs Jahren Schlagzeug und seit acht Jahren Klavier. Ausserdem tanze ich gerne, schreibe eigene Lieder und singe. Am liebsten R ’n’ B-Songs. Und ich spiele Fussball beim FC Menzo-Reinach. Wenn alles glatt läuft, nehme ich bald mein eigenes Album auf. Ich will alles selbst machen, von der Musik bis zum Gesang. Ich halte nichts davon, wenn man für seine Songs fertige Beats einkauft.»