Schöftland

Werden Tinu Heiniger und Büne Huber zusammen singen?

Die Vorstandsmitglieder von Pro Schöftland verpacken die Programme.

Die Vorstandsmitglieder von Pro Schöftland verpacken die Programme.

Vom 31. Oktober bis 9. November biete die 41. Schöftler Woche ein abwechslungsreiches Kulturprogramm mit Kunst, Musik, Film und Gesprächen.

Die 41. Schöftler Woche beginnt international. Neben zwei Schweizer Künstlern stellt der Spanier Javier Liébana seine Werke im Schloss aus, die Vernissage wird vom mexikanischen Gitarristen Gerardo Garcés, der in der Schweiz lebt, musikalisch begleitet.

Traditionsgemäss eröffnet «Kunst im Schloss» im Von-May-Saal am Freitagabend die Kulturwoche. Javier Liébana aus Madrid interessiert sich vor allem für das Verhalten von Materialien, welche er chemischen und thermischen Prozessen aussetzt. Seine Flachreliefs bringen unbekannte Aspekte aus dem Innern der von ihm verwendeten Stoffe an die Oberfläche. Michel Tenthorey ist ein bekannter Maler aus der Westschweiz. Im Schloss zeigt er Aquarelle und Kreidezeichnungen aus dem Lavaux.

Anna Kohler, in Schöfland aufgewachsen, lebt heute in Zofingen. Sie stellt Papierskulpturen zum Thema Samen aus. «Es sind drei ganz verschiedene Kunstformen, die sich aber gut ergänzen und gegenseitig nicht stören», meint Nicole Lüscher, Präsidentin von Pro Schöftland. An der Vernissage werden alle drei Künstler anwesend sein.

Für Kinder und Eisenbahnfans

Bei der Organisation der Schöftler Woche wird Pro Schöftland immer wieder von weiteren Vereinen unterstützt. So auch vom Gemeinnützigen Frauenverein, welcher zur Matinée am Sonntagmorgen einlädt, die wie jedes Jahr gratis besucht werden kann. Joana Feroh, auch bekannt als «Edith Piaf des Jiddischen Chansons» nimmt das Publikum auf eine Liederreise mit. Nik Pogonatos begleitet sie am Piano. Dieselben Künstler treten am Mittwochnachmittag im Kindertheater «De Rägebogeschnägg» auf, das um 14 wie auch um 16 Uhr aufgeführt wird.

Der Verein Modellbahn Suhrental lädt am Samstag, 8. November, zur Besichtigung seiner Anlage ein, die aus 500 Meter Geleise besteht. Rund 30 Züge verkehren auf dieser Modellbahnanlage.

Auch der Härdöpfuchäuer ist dabei, und zwar mit Gigi Motos Unplugged-Konzert «Drive me Home» am Samstag, 1. November. Ebenfalls im Härdöpfuchäuer zeigt Pro Schöftland als Vorpremiere den Film «El tiempo nublado» der Filmemacherin Arami Ullón. Ihr Freund Patrick Oser, welcher im Film mitwirkt, wird anwesend sein. Nicht fehlen darf an der Schöftler Woche selbstverständlich das Kerzenziehen der Ludothek. Die Öffnungszeiten wurden wegen der grossen Beliebtheit in den letzten Jahren kontinuierlich ausgebaut.

Gespräche im Ochsen

Heuer finden drei Veranstaltungen im Ochsensaal statt, darunter die Oldies-Disco zum Finale am Samstagabend. Aber auch zwei Gesprächsrunden, auf welche die Besucher ganz besonders gespannt sein dürfen: Unter dem Titel «Die Bücherplauderer» diskutieren am Montag der Schauspieler Hanspeter Müller-Drossaart und der Journalist Urs Heinz Aerni über Literatur, Schauspielerei und ihre Lieblingsbücher.

Am Mittwoch ist Büne Huber von Patent Ochsner zu Gast bei Tinu Heiniger. Die beiden kennen sich zwar schon lange, doch Tinu Heiniger ist trotzdem gespannt, wie tief sich Büne Huber öffentlich in die Karten blicken lässt. Auch will er mit ihm «irgendöppis musigen», wie Heiniger in seiner Ankündigung verspricht. «Da git es kener Bire!»

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1