Am Donnerstag schichtete Karl Stuzt den schweren, nassen Schnee zu einer kompakten Wand – am Freitag war er im perfekten Zustand, sodass Stutz ihm mit Esslöffel und Spachtel zu Leibe rücken konnte. «Man muss fein arbeiten, denn anfügen konnte ich dem harten Schnee nichts mehr», sagt Stutz, «aber ich hatte Glück, denn der neue Schnee vom Freitag wäre zu trocken gewesen zum Formen.» Wen hat Karl Stutz nachgebildet? Die Lösung lesen Sie am Dienstag. (kus)