Muhen
Vier Personen bei heftiger Frontalkollision in Muhen verletzt

Eine Autofahrerin geriet heute Freitagmittag ausserorts auf die Gegenfahrbahn. Dort streifte das Auto einen Lieferwagen und prallte dann heftig frontal mit einem anderen Auto zusammen. Vier Personen wurden verletzt.

Merken
Drucken
Teilen
Schwerer Unfall in Muhen
6 Bilder

Schwerer Unfall in Muhen

M1/Daniel Arnold

Am Freitag um 11.20 Uhr kam es auf der Suhrentalstrasse zwischen dem Kreisverkehr auf Höhe Hirschthal und der Kreuzung «Hard» beim Autobahnanschluss zu einem schweren Unfall.

Dabei fuhr die Lenkerin eines grauen Audi auf der geraden Ausserortsstrecke von Schöftland in allgemeiner Richtung Aarau.

Augenzeugen beobachteten, wie der Audi stetig nach links zog und schliesslich auf die Gegenfahrbahn geriet.

Dort streifte das Auto zuerst einen entgegenkommenden Lieferwagen und stiess dann mit voller Wucht frontal mit einem Volvo zusammen.

Kleinkind im Auto

Die 24-jährige Lenkerin des Audi erlitt nach ersten Angaben mittelschwere Verletzungen. Das Kleinkind, das hinten im Kindersitz sass, schien unverletzt zu sein.

Mittelschwer verletzt wurde hingegen auch der 50-jährige Fahrer des Volvo. Der 30-jährige Fahrer des Citroën-Lieferwagens kam mit leichten Verletzungen davon. Drei Ambulanzen brachten die Verletzten in umliegende Spitäler.

An allen drei Fahrzeugen entstand Totalschaden. Der Lieferwagen, der im angrenzenden Kartoffelfeld zum Stillstand kam, richtete zudem Landschaden an.

Aus welchem Grund die 24-jährige auf die Gegenfahrbahn geriet, ist noch unklar. Die Mobile Einsatzpolizei in Schafisheim (Telefon 062 886 88 88) sucht weitere Augenzeugen. Insbesondere werden die Lenker der nachfolgenden Autos gebeten, sich zu melden.

Um die Bergung der Verletzten aus den demolierten Autos sowie den Brandschutz zu gewährleisten, stand die Feuerwehr im Einsatz.

Diese sorgte auch für die Verkehrsumleitung. Für die Tatbestandsaufnahme und die Bergung der Fahrzeuge musste die Polizei die Suhrentalstrasse auf dem betroffenen Abschnitt sperren.