Oberkulm

Verena Brändli klar in Oberkulmer Gemeinderat gewählt

Verena Brändli erhielt 490 Stimmen

Verena Brändli erhielt 490 Stimmen

Verena Brändli ist im 2. Wahlgang als fünfte Gemeinderätin von Oberkulm gewählt worden. Die FDP-Frau setzte sich mit 490 Stimmen klar gegen Ernst Faltinek (parteilos) durch, der 174 Stimmen erhielt. Damit ist der Gemeinderat wieder komplett.

Verena Brändli übernimmt die Ressort Soziales und Gesundheit von Manuela Fäs, die nicht mehr zur Wahl antrat. Die Gemeinderäte Barbara Bögli und Christian Hirt, Vizeammann Roger Schmid sowie Ammann Edmund Studiger waren im 1. Wahlgang wiedergewählt worden.

Verena Brändli reagiert erfreut auf ihre Wahl. «Vor allem freut mich das Vertrauen, das die Bevölkerung mir entgegenbringt», sagt Brändli, die von der FDP und SVP unterstützt worden war.

Ernst Faltinek erhielt 174 Stimmen

Ernst Faltinek erhielt 174 Stimmen

Ernst Faltinek zeigt sich derweil als guter Verlierer: «Wer antritt muss eine Niederlage einstecken können», sagt Faltinek. «Ich mag Verena Brändli den Sieg gönnen.»

Überraschend kam die Niederlage für Ernst Faltinek zudem nicht: «Als Parteiloser waren meine Chancen gering.» Es sei aber wichtig gewesen, dass das Volk eine Auswahl hatte.

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1