Suhrental
Uneingeschränktes Fernsehen und Telefonieren für das Suhrental

Noch diesen Monat beginnen die Arbeiten für den Kabelnetzausbau in weiten Teilen des Suhrentals. Mit dem Ausbau wird die Kapazität für Internet, Telefon und Fernsehen um einiges erhöht. Bis Ende 2013 sollten die Arbeiten beendet sein.

Sarah Künzli
Drucken
Teilen
Das Suhrental profitiert vom Ausbau des Kabelnetztes. (Symbolbild)

Das Suhrental profitiert vom Ausbau des Kabelnetztes. (Symbolbild)

Keystone

Ende 2013 kann im Suhrental uneingeschränkt Digital-TV, Internet und Telefonie genutzt werden. Denn noch diesen Monat beginnen die Arbeiten der Telcom Cablenet AG für den Ausbau des Kabelnetzes. Durch diesen Ausbau wird die Kapazität des Kabelnetzes von 600 auf 850 MHZ erhöht, was den Kunden ein leistungsfähigeres Telekomnetz verspricht. Die Downloadraten beim Surfen würden erhöht werden und der uneingeschränkten HD- und Digital-TV-Empfang sei garantiert, heisst es in der Medienmitteilung des regionalen Kabelnetzunternehmens WWZ (Wasserwerke Zug AG).

Ausgebaut wird das Kabelnetz in den Gemeinden Reitnau, Attelwil, Staffelbach, Schöftland, Holziken, Hirschthal, Schlossrued, Kirchleerau, Moosleerau und Schmiedrued-Walde.

„Die Arbeiten können grösstenteils ohne Grabarbeiten durchgeführt werden", so die WWZ. Trotzdem könne es zu Unterbrüchen in der Telekomversorgung geben, wobei man die betroffenen Haushalte aber durch Flyer informieren würde.