Zetzwil
Trotz Tücken gelang der Tirolercake

Am Sommerfest der Schürmatt kommt es jeweils zu ungezwungenen Begegnungen.

Sibylle Haltiner (Text und foto)
Drucken
Teilen
Rebecca zeigt ein Stück des Cakes, den sie für das Schürmatt-Fest gebacken hat.

Rebecca zeigt ein Stück des Cakes, den sie für das Schürmatt-Fest gebacken hat.

Jedes Jahr besucht Stefanie Frey mit ihren Töchtern Chiara (10) und Chantal (13) das Sommerfest in der Schürmatt. «Das Gelände ist schön dekoriert, es gibt Musik und Unterhaltung, auch für Erwachsene», schwärmte sie am Samstag. Die Töchter fertigten in der Steinwerkstatt einen Specksteinanhänger an. Zu Hause haben sie eine ganze Sammlung. «Aber diese hier sind die schönsten», erklärten sie einhellig.

 Sommerfest Schürmatt, Zetzwil 2015

Sommerfest Schürmatt, Zetzwil 2015

zvg

Ein Fest für alle

«Am Sommerfest soll es vor allem schöne Begegnungen geben», erklärte Werner Sprenger, Direktor der Schürmatt. Die Stiftung bietet Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen mit kognitiver oder körperlicher Beeinträchtigung schulische und berufliche Ausbildungen sowie Arbeitsmöglichkeiten. Das Fest gibt Menschen ohne Behinderung, vor allem auch Kindern, die Möglichkeit, mit Leuten mit Beeinträchtigung in Kontakt zu kommen. Dies findet auch Ursula Rohr wichtig. Ihr Sohn Jan (22) arbeitet im Atelier der Schürmatt. «Das Sommerfest ist eine gute Sache. Wohl das halbe Tal ist mit den Kindern hier und diese merken, dass ihnen die Behinderten nichts tun.»

Für Eltern mit Kindern, die eine Beeinträchtigung haben, ist der Anlass eine Wohltat. «Hier ist es kein Problem, wenn ein Kind einmal ausrastet, man wird dafür nicht gleich verurteilt», erklärten Karin und Thomas Schmid. «Es ist sehr entspannt hier, der Anlass dürfte von uns aus viel häufiger stattfinden.»

Kuchen zum Abschluss

Für die Besucher gab es ein abwechslungsreiches Verpflegungsangebot. Die Kuchen hatte die Abschlussklasse selbst gebacken. Rebecca ist eine der Schülerinnen, die im Sommer ins Heilpädagogische Zentrum für Werkstufe und Berufsvorbereitung nach Othmarsingen wechseln wird. Für ihr letztes Schürmatt-Sommerfest hat sie zusammen mit ihren Kollegen gebacken. «Vor allem das Trennen der Eier war sehr schwierig», erklärte Rebecca und fügte mit strahlenden Augen hinzu: «Aber der Tirolercake ist mir sehr gut gelungen.»

Aktuelle Nachrichten