Reinach
Trotz Massenkündigung: Viele Mieter wollen 2015 zurückkehren

Die Mehrheit der 40 Mieter an der Griensammlerstrasse in Reinach, denen im Juni wegen Renovationsarbeiten auf einen Schlag gekündigt wurde, kehrt zurück.

Pascal Meier
Merken
Drucken
Teilen
Grosse Zügelte: Ende Monat müssen die 40 Mieter ihre Wohnungen verlassen. Peter Siegrist

Grosse Zügelte: Ende Monat müssen die 40 Mieter ihre Wohnungen verlassen. Peter Siegrist

Peter Siegrist

An der Reinacher Griensammlerstrasse verdienen sich Zügelfirmen derzeit eine goldene Nase. 40 Mieter von zwei Wohnblöcken müssen bis Ende Monat ihre Wohnung verlassen.

Der Eigentümer der beiden Liegenschaften hatte ihnen Anfang Juni auf einen Schlag gekündigt – nur drei Tage, nachdem er die Liegenschaft gekauft hatte.

Grund: Ab Oktober werden die in die Jahre gekommenen Wohnblöcke renoviert. Und dafür müssen alle Mieter raus (wir berichteten).

Die Mieter fühlten sich überrumpelt von dieser Massnahme, die ohne Vorwarnung erfolgte. «Die Vermieter hätten frühzeitig einen Info-Abend veranstalten können», sagte Mieterin Sonja Föhn damals gegenüber Tele M1. So hätten alle mehr Zeit zur Verfügung, um eine neue Wohnung zu suchen.

Die Massenkündigung ist rechtmässig, wenn auch nicht die feine Art, wie man beim Hauseigentümerverband Aargau einräumte.

Die Mieter setzten sich wohl auch deshalb nicht gegen die Kündigung zur Wehr. Diese hätte innert 30 Tagen angefochten werden können – was niemand tat.

Es gab nur eine Schlichtungsverhandlung, wie die Verwaltung der Wohnblöcke vergangene Woche auf Anfrage der az erklärte. Die Verhandlung sei schnell erledigt gewesen, denn der Mieter hatte sich zu spät gegen die Kündigung gewehrt.

Nur wenige Mieter ziehen weg

Weil sich kaum Widerstand gegen die Massenkündigung regte, verlassen nun jeden Tag mehr Mieter die Wohnblöcke an der Griensammlerstrasse.

Anfang Oktober werden die Wohnungen leerstehen und die Renovationsarbeiten beginnen. Diese dauern mehrere Monate. Die meisten Mieter kehren danach in ihre Wohnungen zurück, wie die Verwaltung weiter mitteilt. Die Mieten würden im üblichen Rahmen nach einer solchen Renovation steigen.

Es gibt auch Mieter, die der Griensammlerstrasse definitiv den Rücken kehren. Einer davon ist Dieter Schranz, der 14 Jahre in einem der beiden Wohnblöcke lebte. «Wir haben eine schöne Wohnung gefunden», sagt Schranz. «Damit haben wir in dieser unschönen Sache Glück im Unglück.»

So berichtete Tele M1 im Juli über die Kündigung: