Staffelbach/Safenwil

Tod eines Dirigenten vereint zwei Chöre

Der Chor Staffelbach und der gemischte Chor Safenwil proben das Lied "Rote Lippen" für den gemeinsamen Auftitt am 24. und 25. März

Der Chor Staffelbach und der gemischte Chor Safenwil proben das Lied "Rote Lippen" für den gemeinsamen Auftitt am 24. und 25. März.

In den beiden Chören Staffelbach und Safenwil spielte der verstorbene Hansjörg Heule eine Rolle. Nun treten sie gemeinsam auf.

Die neue Saison hatte für den Gemischten Chor Safenwil traurig gestartet. Sein Dirigent, der legendäre Hansjörg «Jug» Heule, war Ende Juli unerwartet mit nur 68 Jahren gestorben. Der leidenschaftliche Musiker, der in jungen Jahren mit seinem Tanzorchester «Jug Heule» für unzählige zertanzte Schuhe gesorgt hatte, liess ein Loch zurück. In mehreren Chören der Region war er nacheinander musikalischer Leiter gewesen, mit dem Gemischten Chor Safenwil wollte er im vergangenen Herbst ins dritte Jahr gehen. «Wir waren alle bestürzt», sagt der Safenwiler Interimspräsident Jakob Iten heute über diese Zeit. Einstimmig hätten die Mitglieder im Herbst beschlossen, weiter zu singen, einen neuen musikalischen Leiter zu suchen. Eine solche Suche braucht jedoch Zeit. Es schien, als sei die angebrochene Konzertsaison gelaufen.

Doch heute, knapp acht Monate später, scheint die Sonne wieder für die 20 Safenwiler Sängerinnen und Sänger. «I am Walking on Sunshine», singen sie aus voller Kehle. Mit ihnen im Halbkreis stehen ihre 35 Sängerkollegen des Chors Staffelbach um das Piano. Von dessen Leiter Andreas Wüest dirigiert, proben sie im Kindergarten Staffelbach für ihre gemeinsamen Jahreskonzerte.

«Möchte wieder singen»

Nachdem die Safenwiler – wie im Programmheft zu lesen ist – ohne musikalische Leitung dastanden, taten sich die Chöre zum gemeinsamen Projekt zusammen. Auslöser dafür war der Safenwiler Gastsänger Urs Zehnder, der irgendwann im Herbst in Staffelbach anklopfte. «Ich möchte so gerne wieder singen», sagte er dem Chor-Staffelbach-Präsidenten Christoph Schär.
Es sollte nicht beim einen aufgenommenen Chorfreund bleiben. Von Urs Zehnder darauf aufmerksam gemacht, dass vielen Safenwilern das regelmässige Singen fehlte, schlugen die Suhrentaler eine gemeinsame Produktion vor. Auch viele Choristen aus Staffelbach kannten Hansjörg Heule und waren über seinen Tod sehr betroffen, wie sie im Programmheft schreiben. Er hatte den Chor von 2004 bis 2007 geleitet.

Zwei im November zusammengeführte Chöre, die an den Konzerten im März harmonieren müssen – keine leichte Aufgabe für den jungen Dirigenten Andreas Wüest. Der 29-Jährige aus Beromünster leitet den Chor Staffelbach seit drei Jahren. «Noch etwas mehr Körpereinsatz zeigen», hält er die 55 Singenden im Untergeschoss des Kindergartens Staffelbach an. Einsatz zeigte auch er selbst, als er sämtliche Männer- und Frauenstimmen der Schlager und Poplieder für das Konzert auf Band aufnahm. Die Choristen konnten diese dann von der Internetseite des Chors Staffelbach herunterladen, um zu üben. Das Schönste für den Dirigenten: «Normalerweise bleiben Vereine bei solchen Projekten in ihren zwei Gruppen, selbst wenn monatelang geprobt wird. Dieses Mal vermischten sich alle sehr schnell, dies mitzuerleben war sehr schön.»

Die vereinten Chöre werden einmal in Safenwil und einmal in Staffelbach auftreten. In Safenwil wird auch Hansjörg Heules Schwiegertochter Sandra Rippstein auftreten.

Nicht zu weit planen

«So stehen die Auftritte im Zeichen ihrer jeweiligen Gastgeber», sagt Christoph Schär. Wüest lässt das Patent-Ochsner-Lied «Ausklaar» anstimmen. «Aues verlore und aues wieder gwunne», singen die Männer und Frauen. «Es tut gut, wenn wir für einmal mehr als nur drei Tenöre sind», sagt Christoph Schär und schmunzelt. Die Freundschaften würden bestimmt über das Konzert hinaus andauern. Weitere gemeinsame Konzerte planen die Chöre aber bewusst noch nicht, wie Christoph Schär sagt: «Wir machen das jetzt mal und schauen dann weiter.»

«Delikatessen», die Jahreskonzerte des Gemischten Chors Safenwil und des Chors Staffelbach, finden am Samstag, 24. 3., um 20 Uhr in der Mehrzweckhalle Staffelbach und am Sonntag, 25. 3., um 17 Uhr im Classic Center Schweiz in Safenwil statt.

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1