Reinach
Tod der Graffitis: Ein Bagger lässt das 80-Meter-Werk verschwinden

Der grosse Bagger beisst die Graffitis auf der Betonmauer der ehemaligen Voco-Hallen in Reinach einfach weg.

Peter Siegrist
Drucken
Mit brachialer Gewalt beisst sich der Baggerzahn in die Mauer.

Mit brachialer Gewalt beisst sich der Baggerzahn in die Mauer.

Peter Siegrist

Auf dem Areal der Voco-Hallen in Reinach geht es vorwärts. Mit seiner Riesenzange machte der Bagger den rund 80 Meter langen Graffiti an der Nordhalle den Garaus. Hallendach und Fensterfronten sind bereits abgebrochen und weggeräumt. Jetzt beisst der Maschinist mit seiner Zange Stück um Stück der armierten Betonmauer heraus. Kaum Lärm, kaum Staub, die feste Mauer zerbröckelt einfach unter dem enormen Druck. Mit der Mauer verschwinden auch die grossen, bunten Graffiti-Kunstwerke.

Aktuelle Nachrichten