Bottenwil/Staffelbach
Strasse wegen Erdrutsch in Bottenwil noch mindestens eine Woche gesperrt

Am 6. Dezember sind rund 30m Sandstein auf die Strasse zwischen Bottenwil und Staffelbach gerutscht. Die Verbindung ist gesperrt und kann frühesten nächste Woche wieder geöffnet werden.

Toni Widmer
Drucken
Teilen
Die Verbindung Bottenwil-Staffelbach ist unterbrochen. Toni Widmer

Die Verbindung Bottenwil-Staffelbach ist unterbrochen. Toni Widmer

Ein erster Warnschuss kam vor rund drei Wochen: «Damals sind 2 bis 3 m Material auf die Strasse gestürzt», erklärte Kreisingenieur Heinz Vöckt. Der zweite «Rutsch» vom Donnerstag, 6. Dezember, war deutlich massiver. Rund 30 m Sandstein liegen zurzeit oberhalb von Bottenwil auf der schmalen Kantonsstrasse nach Staffelbach. Bis wann die Verbindung der geöffnet werden kann, ist zurzeit noch nicht klar: «Wegen Schneefall und Kälte mussten wir unsere Abklärungen vorübergehend einstellen», erklärte der vom Kanton beauftragte Geologe Roland Baumann.

Sobald es ein paar Grad wärmer werde, würden das restliche lockere Gestein heruntergeholt und der mürbe Sandstein gründlich auf seine Festigkeit untersucht. «Wenn es die Sicherheit erlaubt, können wir die Strasse allenfalls schon Ende nächster Woche wieder freigeben», sagt Baumann. Festlegen wolle und könne er sich jedoch nicht.

Im nächsten Frühling, erklärte der Geologe weiter, müssten dann aber so oder so allfällige weitere Sicherungsmassnahmen am Sandsteinfelsen in diesem Strasseneinschnitt geprüft werden.

Aktuelle Nachrichten