Jonglieren

«Starjongleur» aus Suhr bringt Buch heraus: Damit auch wirklich jeder sein Handwerk erlernen kann

Kaspar Tribelhorn (35) alias «Starjongleur» in seinem Atelier im Rüetschi-Haus in Suhr.

Kaspar Tribelhorn (35) alias «Starjongleur» in seinem Atelier im Rüetschi-Haus in Suhr.

Das Buch ist eine Anleitung. «Jonglieren - so einfach wie noch nie», so der Titel. Ob dem so ist, dass kann dann ja jeder selber testen.

Kaspar Tribelhorn, der «Starjongleur» mit Atelier im Rüetschi-Haus in Suhr, hat sein erstes Buch veröffentlicht. «Jonglieren – so einfach wie noch nie!» heisst das Werk, mit dem sich schrittweise «wirklich jeder das Jonglieren selber beibringen kann», wie er sagt – und zwar ohne die Motivation zu verlieren. Dies dank einer kompletten, klaren Anleitung «die auch wirklich funktioniert». «Jonglierbücher gibt es viele, aber keines konnte mich voll überzeugen», sagte er in einem Interview im Januar. Wie damals versprochen, hat er nun das Buch verfasst, mit über 100 «einleuchtenden Illustrationen» und wenig Text.

Dieses führt von den Basics des Jonglierens zu Dreiballtricks, Vier- und Fünfballjonglage und weiter zum Jonglieren mit Keulen, Ringen, Tüchern bis hin zu speziellen Trickwürfen. Seine Expertentipps sind dabei wesentlich: Es ist die Essenz aus Tausenden Stunden Jongliertraining und Hunderten Jonglierworkshops, wie er sagt. Das Jonglieren habe er schon Tausenden beigebracht, auch an Schulen.

«Jeder kann es lernen», ist er überzeugt. Etwas Fleiss sei das einzig Nötige, zehn Minuten am Tag reichen aus. «Jonglieren fördert die Konzentration, entspannt, steigert die Fitness, kurbelt die Kreativität an und soll sogar vor Burn-out schützen», sagt Kaspar Tribelhorn. Eine erste Anleitung von ihm wurde bei einer kantonalen Gesundheitskampagne eingesetzt.

Jonglieren lernen mit dem Starjongleur: Einleitung So lernst du das Jonglieren mit drei Bällen

Seine Online-Anleitungsvideos wurden vor allem während der Coronakrise 20-mal mehr angeschaut als sonst. «Auch nach Jahren macht mich Jonglieren immer noch unglaublich glücklich!», sagt er.

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1