Unterkulm/Teufenthal
Star-Saxophonist Pepe Lienhard hat ein neues Hüftgelenk

Konzerte von Pepe Lienhard wurden kurzfristig abgesagt, da der Saxophonist notfallmässig operiert werden musste – jetzt hat er ein neues Hüftgelenk.

Merken
Drucken
Teilen
«Die Operation ist gut verlaufen. Ich freue mich, in ein paar Wochen wieder zurück auf der Bühne zu sein», schreibt Pepe Lienhard auf Facebook.

«Die Operation ist gut verlaufen. Ich freue mich, in ein paar Wochen wieder zurück auf der Bühne zu sein», schreibt Pepe Lienhard auf Facebook.

«Eine akute Verschlimmerung der Arthrose in einem Hüftgelenk macht es mir unmöglich zu sitzen oder zu stehen», schrieb Pepe Lienhard (71) am Dienstag vor einer Woche auf Facebook.

Jetzt ergänzte er: «Die Operation ist gut verlaufen. Ich freue mich, in ein paar Wochen wieder zurück auf der Bühne zu sein.» Das ist eine gute Nachricht für die Musikgesellschaft Teufenthal/Unterkulm, die darauf hofft, ihr mit Pepe Lienhard geplantes Jahreskonzert in Spätsommer nachholen zu können.

Die beiden Auftritte waren für 17. und 24. Februar angesetzt und mussten kurzfristig abgesagt werden. Begründung: eine Hüftoperation. Pepe Lienhard hat am Dienstag ein neues Hüftgelenk erhalten, wie «Blick» berichtete. Das rechte Hüftgelenk hatte ihm Schmerzen bereitet. (uhg)