Muhen

Spitex Suhrental Plus freut sich über neues Gefährt

Die Pflegefachfrauen Karin Fehlmann und Brigitte Heizmann sowie Pflegeteamleiterin Barbara Lingelmann (v.l.).Selina Mosimann

Die Pflegefachfrauen Karin Fehlmann und Brigitte Heizmann sowie Pflegeteamleiterin Barbara Lingelmann (v.l.).Selina Mosimann

Am Donnerstag nahm das Spitex-Fahrzeug offiziell seinen Dienst auf. Die Freude war gross, denn der brandneue Fiat Doblo ist geräumig, kostensparend und komfortabel.

Das neue Auto bietet viel Platz für die medizinischen Utensilien der Pflegerinnen und Pfleger und ermöglicht einen sicheren Transport der Klienten. Vor allem die Verstauung der Rollstühle ist einfach.

«Für die Spitex Suhrental Plus ist dieses grosszügige Sponsoring sehr wertvoll», sagt Geschäftsleiter Daniel Weber. Der neue Wagen werde jeden Tag auf den Arbeitstouren der Spitex eingesetzt und erleichtere das Erreichen abgelegener Wohnsitze. Die gewonnene Flexibilität stärke zudem das Vertrauen und die Nähe zur Kundschaft.

Ermöglicht haben dies zwanzig Firmen im Einzugsgebiet der Spitex Suhrental Plus, sie durften im Gegenzug ihre Werbung auf dem Fahrzeug platzieren.

Die Spitex steht im Dienst von siebzehn Gemeinden im Suhren- sowie im Ruedertal und stellt die Betreuung und Pflege zu Hause sicher.

Die Mobilität ist wichtig: Allein im letzten Jahr wurden laut Weber rund 180 000 Kilometer durch Spitexmitarbeitende zurückgelegt.

Verwandte Themen:

Meistgesehen

Artboard 1