Die Stimmbürger (von 867 waren 44 anwesend) folgten damit dem Antrag auf Aufhebung, weil gemäss Gemeinderat nicht die Gemeindeversammlung, sondern der Gemeinderat alleine ein solches Reglement erlassen muss.

Die wesentlich besser ausgefallene Rechnung 2018 wurde ebenfalls bewilligt. Statt einem Minus von 51 000 Franken weist sie einen Gewinn von 179 000 Franken auf. Ein Ja gab es auch für das Wasser- und Abwasserreglement mit teilweise höheren Gebühren. (fdu)