Kölliken

Spatenstich für Logistik-Center mit 11000 Quadratmeter Fläche

Das Projektteam von Debrunner Acifer sowie Vertreter der Gemeindebehörden, der BFB-Architekten und des Logistik-Unternehmens Jungheinrich Hirschthal vollzogen den Spatenstich.

Das Projektteam von Debrunner Acifer sowie Vertreter der Gemeindebehörden, der BFB-Architekten und des Logistik-Unternehmens Jungheinrich Hirschthal vollzogen den Spatenstich.

Die Firma Debrunner Acifer verlegt ihr Zentrallager für Befestigungstechnik, Werkzeuge und Maschinen von Zofingen nach Kölliken

Mit dem Spatenstich auf einer 11 000 m2 grossen Industrieparzelle wurde das Neubauprojekt gestartet. Seine Ausmasse sind beachtlich: Das Hochregallager misst 80x35 Meter, der Speditions- und Verwaltungstrakt 30x35 Meter. Die Investitionskosten belaufen sich auf 25 Mio. Franken. Im Frühjahr 2016 wird die Anlage in Betrieb genommen.

Pfähle zum Heizen und Kühlen

Der Neubau kommt auf 600 Pfähle zu stehen, die neben der statischen auch eine ökologische Funktion haben: sie liefern Energie aus dem Boden zum Heizen und Kühlen. Das Logistik-Center ist vollautomatisiert. Computergesteuert werden rund 40 000 Artikel in 55 000 Boxen und 6 000 Palettenplätzen eingelagert. Der Betrieb am Ortsrand entspricht den Kriterien eines stillen Gewerbes. Der Werkverkehr ist auf den A1-Autobahnanschluss Kölliken ausgerichtet, er tangiert den Dorfbereich nicht.

Debrunner Acifer ist eine über 250-jährige Schweizer Firmengruppe, die zum weltweit agierenden Klöckner-Konzern gehört. Sie führt als Handelsunternehmen ein breites Produktesortiment für Bewehrungen und Bewehrungstechnik, Stahl und Metalle, Wasserversorgung und Tiefbau, Haustechnik, Heizung und Klimatechnik, Spenglerei und Dachbedarf, Befestigungstechnik, Werkzeuge, Maschinen und Arbeitsschutz. Das Unternehmen ist an 33 Standorten in der ganzen Schweiz vertreten und bedient rund 40 000 Kunden. (H.P.W.)

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1