Er ist von weitem zu sehen, der «Toggenburger»-Kran. Er ist mobil, allerdings nur begrenzt. Bis Ende Juli wird der «Superlift CC38 – 650 Tonnen» bei der Demontage der Halle über der ehemaligen Sondermülldeponie Kölliken (SMDK) im Einsatz sein. Am Montag gilt es erstmals ernst (Schweiz am Wochenende vom 31. 3.). Es ist dann allerdings erst ein Aufwärmen. Der Kran wird den kleinsten Bogen der Manipulationshalle wegheben.

Wer jetzt um die SMDK herumläuft, entdeckt im Südosten in der Hecke – noch nicht verdeckt durch die Vegetation – eine Verbotstafel aus dem Jahr 1932.

Aus der Zeit, in der die SMDK eine Tongrube war. Gebüsst wurde in der Neuzeit niemand. Aber Schadenersatz leisten mussten die Betreiber – Sanierungskosten in der Höhe von etwa 850 Millionen Franken.