Schöftland

«Sierra Madre» aus allen Ecken: Schlagerfans rocken das Festzelt in Schöftland

Der Sportclub Schöftland feierte auf der Rütimatten seinen 100. Geburstags mit einem Schlagerabend. Bands wie Oesch's die Dritten und die Calimeros sorgten für gute Stimmung im Festzelt.

Das auf der Rütimatten gelegene Festareal zur 100-Jahr-Feier des SC Schöftland ist für alles gewappnet. Bereits beim Parkieren wird man von freiwilligen Einweiser freundlich begrüsst und beim Eingang sogleich professionell mit den Konzertarmband bestückt, welches man nach dem Vorweisen des Tickets bekommt.

Einladend der Biergarten im Grünen mit Blick aufs Festgelände, wo man überall auf bekannte Gesichter trifft und für ein kurzes Gespräch innehält. Ein Blickfang das grosse Festzelt das über 1500 Menschen problemlos fast. Der Vorverkauf des Schlagerabends vom Samstag war gut angelaufen und über 1000 Tickets konnten im Vorfeld verkauft werden.

Das Publikum schaukelte

Die in der Szene bekannten Zellberg Buam eröffneten den Konzertabend und unterhalten das Publikum, das auf den Bänken sitzend hin- und her schaukelte. Nach einer kleinen Umbauphase tritt der smarte Marc Pircher auf die Bühne und heizt den weiblichen Gästen ein.

Als der junge sympathische Entertainer zum Mitsingen einlädt, lässt sich das Publikum nicht zweimal bitten. Und so ertönt «Sierra Madre» aus allen Ecken des Zeltes und die Zuhörer stehen begeisternd klatschend auf ihren Bänken. Andere legen einen flotten Tanz auf einer der zwei Tanzbühnen hin.

Volksmusik ist nicht out

Den Höhepunkt des Abends bestreitet die Schweizer Volksmusik- und Schlagergruppe Oesch's die Dritten aus Schwarzenegg im Berner Oberland, welche sich seit den 90-ern einen Namen gemacht haben. «Jodel-Time» ist ihr aktueller Albumtitel, aus welchem sie ihre Lieder wie «Ku-Ku-Jodel» oder «Die Jodelsprache» präsentieren.

Der Funke springt über und auch die SCS-Jubilaren und deren Gäste feiern mit. Mit der wohl beliebtesten Schweizer-Boy-Group den «Calimeros», schmelzen nicht nur Frauenherzen dahin. Und wird nach diesem Abend behauptet, dass Volksmusik out sei, wurde in Schöftland eines Besseren belehrt.

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1