Gontenschwil
Sie suchten Schutz unter einem Baum: Drei Rinder vom Blitz erschlagen

Als es Montagnacht wie aus Kübeln schüttete und Blitz und Donner wüteten suchten drei Rinder von Bauer Rudolf Bolliger Deckung unter einem Baum. Dies wurde ihnen zum Verhängnis: Sie wurden prompt von einem Blitz erschlagen.

Merken
Drucken
Teilen
Vom Blitz erschlagen: Eines der drei toten Rinder von Bauer Rudolf Bolliger.

Vom Blitz erschlagen: Eines der drei toten Rinder von Bauer Rudolf Bolliger.

Tele M1

Böse Überraschung nach der Gewitter-Nacht vom Montag für Bauer Rudolf Bolliger aus Gontenschwil: Drei seiner Rinder wurden vom Blitz erschlagen, als sie Zuflucht unter einem Baum suchten. Der Schlag führte zu einem sofortigen Herzstillstand.

Der Blitz sprengte sogar das Lederband einer Glocke eines Rindes. «Es ist ein tragischer Anblick», so Bolliger zu «TeleM1». Für ihn wiegt der Verlust schwer: Neben der finanziellen Einbusse von rund 5400 Franken lagen ihm die Tiere auch am Herzen.

Nun hofft der Landwirt, dass die Versicherung einspringen und ihm den Schaden ersetzen wird. Die drei Rinder kamen in die Verbrennungsanlage. (rhe)